Logo

Polizeireport

Junge angehfahren

Ludwigsburg. Weil ein Kind am Mittwoch gegen 7.25 Uhr am Zebrastreifen in der Ludwig-Herr-Straße in Kornwestheim offenbar angefahren wurde, aber zahlreiche Unklarheiten bestehen, sucht das örtliche Polizeirevier Zeugen. Bei der Schilderung des Hergangs stützt sich die Polizei auf die Darstellung des zehnjährigen Jungen. Der nämlich rannte auf den Zebrastreifen im Bereich der Kreuzung mit der Rechbergstraße, als er sah, dass eine unbekannte Autofahrerin mit ihrem vermutlich älteren, grünen Wagen anhielt, um eine Frau mit Kind die Straße überqueren zu lassen. Die Frau im Auto bemerkte den Jungen möglicherweise nicht und fuhr deshalb in Richtung Hornbergstraße weiter, als Mutter und Kind auf der anderen Straßenseite angekommen waren. Hierbei touchierte das Auto denZehnjährigen leicht. Dieser ging zunächst weiter, blieb dann jedoch auf der anderen Straßenseite stehen und begann zu weinen. Ein ebenfalls unbekannter Radfahrer kümmerte sich daraufhin um das Kind, das seinen Schulweg letztlich fortsetzte. Die Polizei bittet nun die Frau mit Kind, die Autofahrerin sowie den Radler sich unter Telefon (07154) 13130 zu melden.

Unfallflucht vom Parkplatz

Einen Schaden von 1500 Euro hinterließ ein unbekannter Autofahrer, der zwischen Dienstag, 12 Uhr, und Mittwoch, 8.20 Uhr, der Straße „Hinter der Ziegelhütte“ in Horrheim in einen Unfall verwickelt war. Der Unbekannte touchierte das Heck eines Volvo, der auf einem Parkplatz zwischen einem Getränkehandel und einer Firma abgestellt war, und machte sich aus dem Staub. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, bittet das Polizeirevier, sich mit ihm inter Telefon (07042) 9410, in Verbindung zu setzen. (red)