Logo

Polizeireport

Auto geht in Flammen auf

Vollständig ausgebrannt ist ein VW Polo nach einem Unfall, der sich in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1.30 Uhr auf der Landesstraße 1117 zwischen den beiden Oberstenfelder Ortsteilen Gronau und Prevorst ereignet hat. Ein 25-Jähriger fuhr dort in Richtung Prevorst und wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Unter anderem infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam er nach rechts vom geschotterten Weg ab, fuhr etwa zehn Meter über eine Wiese und prallte dann gegen einen Apfelbaum, teilte die Polizei mit. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen einige Meter zurückgeschleudert und begann zu qualmen. Der 24-jährige Beifahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Mit Hilfe von hinzugekommenen Zeugen gelang es ihm, den Fahrer aus seinem Fahrzeug zu bergen, bevor dieses in Flammen aufging und vollständig ausbrannte. Der 25-Jährige wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein naheliegendes Krankenhaus. Dort wurde festgestellt, dass er Alkohol getrunken hatte. Ihm wurde eine Blutprobe abgenommen und sein Führerschein sichergestellt. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Marbach übernahm die Unfallaufnahme. Außerdem war neben einem Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes auch die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 30 Wehrleuten vor Ort. Zur Höhe des entstandenen Schadens lagen der Polizei am Sonntag noch keine Angaben vor. (red)