Logo

Randale am Spielplatz und Vereinsheim

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa

Ditzingen-Schöckingen. Die Polizei ist am Wochenende zur Schöckinger Waldhütte ausgerückt, nachdem sie in der Nacht von einer Zeugin alarmiert worden war, die Motorsägenlärm gehört hatte. Mehrere Streifenwagenbesatzungen überprüften den Bereich und stellten am Waldspielplatz einen frisch gefällten Laubbaum fest, wie es in einer Mitteilung heißt. Der Wert des Baums, der auf eine Länge von etwa zehn Metern kommt, wird mit rund 2000 Euro beziffert. Darüber hinaus entdeckten die Beamten, dass an der Waldhütte ein Fenster aufgehebelt worden war. In der Hütte nahmen die noch unbekannten Täter offenbar auch einen aufgefundenen Feuerlöscher zur Hand und versprühten ihn. Weiterhin wurde beobachtet, dass sich zur Tatzeit ein Motorrad- und wohl ein blauer Seatfahrer mit hoher Geschwindigkeit vom Waldspielplatz entfernten. Inwiefern die Fahrer im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung und dem Einbruch stehen, ist laut Polizei derzeit nicht bekannt.

Unterdessen fand am Wochenende an der Schöckinger Waldstraße auch ein Einbruchsversuch statt. Dort versuchten Unbekannte, in ein Vereinsheim einzubrechen. An Türen und Fenstern wurden Hebelspuren festgestellt. Zudem wurden eine Scheibe eingeschlagen und außerhalb des Gebäudes eine Dixi-Toilette umgeworfen. Entwendet wurde augenscheinlich nichts. Der Schaden beläuft sich jedoch auf rund 10000 Euro. Laut der Polizei sei es auch hier unklar, ob ein Zusammenhang zu den beiden anderen Fällen besteht.

Zeugen werden nun dringend gebeten, sich unter Telefon (07156) 43520 beim Polizeirevier Ditzingen zu melden. (red)