Logo

Möglingen

Schutzengel bei Schleuderfahrt über alle Spuren

Glück im Unglück hatte eine 20-Jährige, die einen spektakulären Unfall am Freitagmorgen auf der A 81 unverletzt überstanden hat. Aus bislang unbekannter Ursache war das Auto der jungen Fahrerin, die in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs war, gegen 10.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und -Süd auf dem einspurigen Verflechtungsstreifen außer Kontrolle geraten und schleuderte über alle Spuren in die linke Schutzplanke. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, teilte die Polizei mit. Es entstand ein Schaden in Höhe von 8500 Euro. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe rückten die Feuerwehren Asperg und Möglingen mit 19 Einsatzkräften aus.

Ludwigsburg. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten mussten bis zu zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Es entwickelte sich ein Stau von etwa vier Kilometern. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter (07 11) 68 69-0, zu melden. (red)