Logo

Ditzingen

SUV-Fahrer verursacht durch plötzliches Bremsen Unfall

Ein unbekannter Fahrer verursachte am Donnerstag gegen 13 Uhr zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Zuffenhausen und Feuerbach vermutlich durch urplötzliches Bremsen einen Verkehrsunfall. Der Unbekannte fuhr mit einem schwarzen SUV mit Aalener Kennzeichen (AA-) auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach bremste der Unbekannte wohl bis zum Stillstand ab und fuhr im Anschluss von der Autobahn ab. Ein hinter dem SUV fahrender 60-jähriger Lasterfahrer hupte wohl noch und musste ebenfalls bis zum Stillstand abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden.

Ein 36-jähriger Sattelzug-Fahrer erkannte die Situation wohl zu spät und prallte trotz starkem Bremsens gegen den Laster. Der SUV-Fahrer setzte hingegen seine Fahrt unbeirrt fort. Der Sattelzug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich ungefähr auf 80000 Euro.

Während den Reinigungsarbeiten der Autobahnmeisterei Ludwigsburg blieb der rechte Fahrstreifen gesperrt. Im Bereich der Absperrung ereignete sich auf den verbliebenen Fahrstreifen ein weiterer Unfall zwischen einem 66-jährigen Citroën-Fahrer und einem 55-jährigen Fahrer einer Sattelzugmaschine. Dabei entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro.

Wegen der Unfälle entstand ein Rückstau, der sich bis zur Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen zog. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Telefon (0711) 6869-0, bittet Zeugen, die Hinweise zu dem schwarzen SUV mit Aalener Kennzeichen haben, sich zu melden. (red)