Logo

kirchberg

Täter entkommt nach Überfall auf Bäckerei

Wie die Polizei im Rems-Murr-Kreis erst am Montag mitteilte, wurde am Samstag in der Magengasse in Kirchberg eine Bäckerei überfallen. Der Täter betrat demnach das Geschäft gegen 12.20 Uhr, als sich keine weiteren Kunden in der Bäckerei aufhielten. Der etwa 1,80 Meter große Mann bedrohte die Verkäuferin mit einer Pistole und forderte die Einnahmen. Die Angestellte schaffte es laut Polizei in der Aufregung zunächst nicht, die Registrierkasse zu öffnen. Sie rief deshalb eine Kollegin zu Hilfe.

Ludwigsburg. Als beide Angestellte sowie der mit einem Schal und einer Wollmütze zum Teil maskierte Mann hinter dem Tresen standen, betrat eine Kundin den Laden. Während diese Frau bedient wurde, versteckte der Räuber die Pistole hinter seinem Körper. Als die Kundin, die offenbar von dem Überfall nichts bemerkt hatte, wieder weg war, händigten die beiden Frauen dem Täter das Bargeld aus. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Rathaus.

Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: Etwa 1,80 Meter groß, mittelblonder Schnauzbart, dunkle Sonnenbrille, schwarzer Schal und schwarze Wollmütze, dunkler knielanger Mantel, schwarze Handschuhe, schwäbischer Dialekt, er roch stark nach Zigarettenrauch.

Die Fahndung nach dem Mann blieb ergebnislos. Im Zuge der Ermittlungen sollen sich nun Zeugen melden, die Hinweise auf den Täter geben können oder am Samstag den Verdächtigen in der Nähe des Tatorts gesehen haben. Vor allem die Kundin, die während des Überfalls in die Bäckerei kam, soll sich mit der Kripo Waiblingen unter Telefon (0 71 51) 95 00 in Verbindung setzen. (red)