Logo

Kriminalität

Überfallener Discounter wird zum Einbruchsziel

Ditzingen. Den unternehmenseigenen Werbeslogan, wonach man doch kommen solle, scheinen manche Verbrecher offenbar zu wörtlich zu nehmen: Erneut ist die Netto-Filiale am Ortsrand von Hirschlanden Ziel von Räubern geworden. Anders als bei dem Überfall vergangene Woche könnten Einbrecher nun aber keine Beute gemacht haben, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Die Unbekannten waren irgendwann im Zeitraum von Samstag, 22 Uhr, bis Montag, 4.45 Uhr, auf das Dach des Gebäudes in der Heimerdinger Straße gelangt, wie, ist für die Polizei noch unklar. Fest steht aber, dass sie sich von dort aus gewaltsam über eine Öffnung Zugang zum Markt verschafften. Im Inneren begaben sie sich anschließend in die Räume einer Bäckereifiliale und in den Einkaufsmarkt. Danach machten sich die Täter mutmaßlich ohne Beute aus dem Staub. Der entstandene Schaden konnte von der Polizei und dem Marktbetreiber bislang noch nicht beziffert werden.

Erst am vergangenen Dienstagabend hatten zwei bewaffnete Räuber die Filiale betreten, zwei Mitarbeiterinnen bedroht und Bargeld gefordert. Mit einem Betrag in nicht genannter Höhe flüchteten die Täter zu Fuß. Es war bereits der zweite Raubüberfall auf diesen Supermarkt binnen zwei Monaten, was auch aus Sicht der Polizei einen traurigen kreisweiten Rekord darstellt. (red/jsw)

Info: Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier unter (0.71.56).43.52-0 zu melden.