Logo

Unfälle nach Wendemanövern

Misslungene Wendemanöver im Bereich der B 10 bei Schwieberdingen haben am Mittwoch für mehrere Verletzte und hohe Schäden gesorgt.

Ludwigsburg. Am Abend waren nach Angaben der Polizei ein 71-jähriger Autofahrer und ein Linienbus hintereinander auf der B 10-Überleitung Richtung Stuttgarter Straße unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve wollte der Autofahrer gegen 19 Uhr offenbar wenden, um wieder auf die B 10 in Richtung Stuttgart zu gelangen. Wegen des zu geringen Sicherheitsabstandes konnte der Linienbusfahrer den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Eine 55-jährige Frau, die sich zum Unfallzeitpunkt im hinteren Bereich des Busses auf- und sich an einer Haltestange festhielt, verletzte sich schwer. Der Schaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Bereits am Nachmittag war ein Autofahrer auf der L 1140 Richtung Ludwigsburg unterwegs, als er kurz hinter der B 10-Auffahrt nach Vaihingen trotz durchgezogener Linie wenden wollte. Dabei übersah er offenbar einen Motorradfahrer, der sich hinter ihm genähert hatte. Der Motorradfahrer verletzte sich nach Angaben der Polizei schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht, der Autofahrer erlitt einen Schock. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Den Schaden schätzen die Einsatzkräfte auf rund 11 000 Euro. (red)