Logo

Ditzingen

Viele Verletzte nach Unfällen auf der A 81

Unfälle auf der Autobahn 81 bei Ditzingen haben am Freitag mehrfach Rettungskräfte in Atem gehalten und für lange Staus gesorgt. Nach Angaben der Polizei kam es am Freitagabend zwischen den Anschlussstellen Feuerbach und Zuffenhausen in Fahrtrichtung Heilbronn zu einem Zusammenstoß mit drei verletzten Menschen. Aufgrund eines vorhergehenden Unfalles in diesem Bereich stockte der Verkehr gegen 18 Uhr auf allen Fahrspuren, heißt es in einer Pressemitteilung. Auf der mittleren Spur fuhr daraufhin ein 19-jähriger Fordfahrer auf einen vor ihm fahrenden Opel auf, der von einem 38-Jährigen gelenkt wurde. Durch die Wucht der Kollision wurde der Opel laut Polizei auf einen vorausfahrenden BMW eines 54-jährigen geschoben.

Ludwigsburg. Bei dem Unfall zogen sich der Opelfahrer, seine Beifahrerin und ein Mitfahrer im BMW leichte Verletzungen zu. Zwei Fahrzeuge wurden offenbar so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Den Schaden beziffert die Polizei mit rund 14 000 Euro, heißt es in der Mitteilung weiter. Für die Dauer der Unfallaufnahme mussten die linke und die mittlere Fahrspur gesperrt werden. Es entstand ein Stau von sechs Kilometern Länge.

Beifahrer nicht angegurtet

Bereits am Freitagmittag hatte es auf Höhe der Anschlussstelle Feuerbach laut Polizei schon einmal geknallt. Ein 31-jähriger Polofahrer war demnach auf der linken Fahrspur unterwegs und musste aufgrund des stockenden Verkehrs abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 57-jähriger in einem Passat konnte wohl nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass es zu einem Auffahrunfall kam. Bei der Kollision wurde der Polofahrer leicht verletzt. Ein 88-jähriger Mitfahrer auf der Rücksitzbank des Passats war jedoch nicht angegurtet und musste durch den Rettungsdienst schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wie es in der Pressemitteilung der Polizei vom Wochenende heißt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der Schaden: rund 11 500 Euro.

Auch die Autobahnmeisterei war im Einsatz, um die Fahrbahn zu säubern. Nach Angaben der Polizei staute sich der Verkehr auf der A 81 auf rund sieben Kilometern Länge. (red)