Logo

Wertstoffe fangen im Mülllaster zu brennen an

Großbottwar. Während der Leerung von Wertstofftonnen ist am Mittwoch gegen 9.30 Uhr der Müll im Entsorgungs-Lkw in Brand geraten.

Nach Angaben der Polizei hatte die Besatzung des Müllfahrzeugs im Bereich der Alemannenstraße Mülltonnen geleert und bei einer Pressung festgestellt, dass es im Fahrzeugcontainer stark qualmte. Der Fahrer brachte den Lastwagen sofort auf den Vorplatz des Feuerwehr- und Polizeigebäudes in der Kleinbottwarer Straße und lud dort den Wertstoffmüll ab, der sich bei der Entleerung entzündete.

Ein Beamter des Polizeipostens Großbottwar und eine Mitarbeiterin des Jugendhauses bekämpften die Flammen mit Feuerlöschern, bis die zwischenzeitlich alarmierten Feuerwehren aus Großbottwar und Oberstenfeld eintrafen, mit insgesamt 25 Einsatzkräften die weitere Brandbekämpfung übernahmen und das Feuer schnell unter Kontrolle brachten.

Zwar ist die genau Brandursache noch nicht geklärt, vermutlich reagierten aber bei der Pressung verschiedene Stoffe miteinander oder ein im Wertstoffmüll entsorgter Akku entzündete sich unter dem Druck.

Das Müllfahrzeug hatte zum Zeitpunkt des Brandes etwa 30 Kubikmeter Wertstoffmüll geladen. Der Müllberg wurde anschließend durch die Entsorgungsfirma und den Großbottwarer Bauhof beseitigt. (red)