Logo

Zwei Mädchen randalieren in Kaufhaus-Toilette

Bietigheim-Bissingen. Mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung müssen zwei Mädchen im Alter von 13 und 15 Jahren rechnen, die am Mittwoch gegen 18.35 Uhr in der Damentoilette eines Kaufhauses in der Talstraße in Bietigheim-Bissingen randaliert und auch schon zuvor aufgefallen waren.

Den Angaben der Polizei zufolge hatte eine Zeugin zunächst gemeldet, dass sie zwei Mädchen beobachtet habe, die vor einem Fitnessstudio in der Mühlwiesenstraße in eine Schlägerei verwickelt gewesen seien. Die erste Fahndung verlief jedoch erfolglos. Weitere Passanten teilten den beiden eingesetzten Streifewagenbesatzungen des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen mit, dass zwei Mädchen in Richtung Talstraße gerannt seien. Schließlich wurde die Polizei darüber informiert, dass es in der Damentoilette eines Einkaufszentrums zu Randale kommen würden.

Als die Polizisten dort eintrafen, hatten die beiden Teenager die Toilette gerade verlassen. Im Innern sahen die Beamten, dass der Spiegel aus seiner Halterung gerissen und auf dem Boden zerschmettert worden war. Bei der Kontrolle der Mädchen stellte eine Polizistin fest, dass die 15-Jährige eine Scherbe griffbereit im Hosenbund stecken hatte.

Die beiden Mädchen wurden vorläufig festgenommen. Ihnen wurden Handschließen angelegt und sie wurden zum Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht. Dort wurden sie ihren Eltern übergeben. Wie hoch der bei der Randale entstandene Schaden ist, kann die Polizei noch nicht schätzen. (red)