Logo

Zwei Teenager fahren auf gestohlenem Roller herum

Schwieberdingen. Auf Hinweis eines aufmerksamen Zeugens ermittelt die Polizei gegen zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren.

Sie stehen im Verdacht, am Dienstag gegen 20.30 Uhr mit einem gestohlenen Motorroller in Schwieberdingen unterwegs gewesen zu sein. Der Anrufer sowie weitere Zeugen konnten beobachten, dass einer der beiden Jungen den Roller lenkte und der andere als Sozius mitfuhr. An dem Roller, der mehrmals über den Herrenwiesenweg bis hin zum Marktplatz gefahren wurde, war kein Versicherungskennzeichen angebracht.

Da sich dieser Vorgang ständig und lautstark wiederholte, wurden die Zeugen auf den Roller aufmerksam. Beim Eintreffen der Beamten war das Duo allerdings nicht mehr mit dem Roller unterwegs. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme, die direkt im Herrenwiesenweg stattfand, teilte ein Zeuge den Polizisten mit, dass sich die zwei tatverdächtigen Jugendlichen ebenfalls als Fußgänger vor Ort befanden. Aufgrund dieses Hinweises und einer bereits vorliegenden Personenbeschreibung wurden die beiden Jugendlichen durchsucht und ihre Daten erhoben. Zudem gab der Zeuge den Standort des Rollers an. Er konnte nämlich beobachten, dass das Zweirad beim nahegelegenen Tennisverein im Dickicht abgestellt worden war.

Bei der Nachschau entdeckten die Polizisten den versteckten Roller im Gebüsch. Bei der weiteren Abklärung stellte sich heraus, dass der Roller der Marke Explorer zwischen am 1. oder 2. Juni in der Stuttgarter Straße in Münchingen gestohlen worden war. Inwiefern der 14- und 15-Jährige im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen, ist noch nicht bekannt. Außerdem muss die Polizei noch klären, ob sie beide den Roller gefahren haben. Ohne Fahrerlaubnis sind sie jedenfalls beide. (red)