Logo

Abbruch des alten Rathauses hat begonnen

Im Jahr 1971 wurde das Gebäude am Hechtkopf errichtet – Derzeit wird die komplette Innenausstattung demontiert

Blick vom neuen Sitzungssaal hinab zum alten Rathaus.Foto: Holm Wolschendorf
Blick vom neuen Sitzungssaal hinab zum alten Rathaus. Foto: Holm Wolschendorf

REMSECK. Fast ein halbes Jahrhundert stand das alte Remsecker Rathaus im Stadtteil Neckarrems am Mündungsbereich von Rems und Neckar, dem sogenannten Hechtkopf. Gebaut wurde es im Jahr 1971. Nun sind seine Tage endgültig gezählt. Die Bediensteten der Kommune sind umgezogen. Die Abbrucharbeiten haben bereits Anfang des Monats begonnen. Derzeit wird nach Informationen der Stadtverwaltung die komplette Innenausstattung des Gebäudes demontiert. Die Fenster und Türen wurden bereits komplett entfernt. Aktuell werden zum Beispiel die Bodenbeläge herausgerissen. Der Bauschutt türmt sich vor dem Gebäude.

Bürostühle mitgenommen

Die alte Möblierung – wie zum Beispiel die Schreibtische – wird in verschiedenen städtischen Einrichtungen weiter verwendet, teilt Pressesprecher Philipp Weber auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Und alle Mitarbeiter hätten ihre Bürostühle mit ins neue Rathaus genommen. Die Abrissarbeiten am Hechtkopf werden noch bis Mitte August andauern. Dann kann der neue Marktplatz angelegt werden. Im Juni kommenden Jahres soll die Einweihung sein. Bekanntlich war die Remsecker Verwaltung bisher über die ganze Stadt verteilt untergebracht. Auch aus den anderen Verwaltungssitzen sind die Mitarbeiter inzwischen umgezogen. Die Büroräume in Hochberg, wo die Bauverwaltung angesiedelt war, und Pattonville (Fachbereich Bildung, Familie und Soziales) waren lediglich angemietet. Die Verträge seien bereits gekündigt, so Philipp Weber. Das Areal, auf dem das Gebäude steht, in auf dem in Neckargröningen die Kämmerei ihr Domizil hatte, soll neu bebaut werden.

Autor: