Logo

Laufende Ermittlungen im Kreis Ludwigsburg
Ausgebrannter E-Porsche und Feuerlöscher-Unfug: Polizei hat noch keine Erkenntnisse

350_0900_43765_Brennt_E_Porsche_25_07_2022_00829.jpg
Die Ermittlungen dauern noch an: Das teilt das Polizeipräsidium Ludwigsburg zur Ursache des Brandes eines E-Porsche Taycan 4S mit, der in der Nacht zum Montag in Tamm ausgebrannt war.

Bei dem Vorfall in der Tübinger Straße war ein Schaden von 158000 Euro entstanden. Die Frage, ob der Brand auf einen technischen Defekt oder doch auf eine Brandstiftung zurückzuführen ist, bleibt damit vorerst offen.

Keine weiteren Vorfälle mit Feuerlöschern

Ebenfalls noch keine gesicherten Erkenntnisse gibt es über die vier Fälle groben Unfugs mit Feuerlöschern vom Dienstag in Bietigheim-Bissingen, Ditzingen, Kornwestheim und Marbach. Sie waren ohne Brandgefahr und offenkundig aus purem Vandalismus entleert worden. Weitere Fälle hat es nach Polizeiangaben nicht mehr gegeben. Ob es sich um verabredete Taten oder eine Aktion ein und derselben Täter oder einen bloßen Zufall handelte, ist damit weiter ungewiss. Eine Internet-Challenge auf sozialen Medien scheint nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei aber nicht hinter der Serie zu stecken.