Logo

Kernkraftwerk

Neckarwestheim: Erneut Risse an GKN-Heizrohren

Archivfoto: Alfred Drossel
Foto: Alfred Drossel

Neckarwestheim. Bei der laufenden Revision im Kernkraftwerk Neckarwestheim sind sicherheitstechnisch relevante Schäden an den Heizrohren der Dampferzeuger entdeckt worden: 191 der insgesamt 16.400 Rohre weisen Spannungsrisskorrosionen auf. Das sind 90 mehr als 2018. Doch das Ausmaß der Schäden ist laut Betreiberin EnBW deutlich geringer als 2018. Schon damals musste das GKN die Schäden beheben und länger vom Netz bleiben. Atomkraftgegner werfen der EnBW vor, das Kernkraftwerk nicht im Griff zu haben.