Logo

Neckarwestheim

Nun übernimmt der Staat das GKN-Abfalllager

350_0900_29099_ne_gln1.jpg

Neckarwestheim. Das neu gebaute Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll am Standort des Kernkraftwerks Neckarwestheim hat gestern die staatliche Gesellschaft für Zwischenlagerung übernommen. Ende 2022 gehen die letzten Kernkraftwerke vom Netz, der radioaktive GKN-Abfall soll im Jahr 2027 ins Endlager Konrad bei Salzgitter gebracht werden. (bis)

Foto: Alfred Drossel