Logo

Wilhelma

Pavillon vor der Wilhelma: Schmuckstück hinterm Bretterzaun

Foto: Wilhelma
Foto: Wilhelma

Stuttgart. Generationen von Gästen haben an dem vor 175 Jahren errichteten Kassenhäuschen ihre Eintrittskarten gekauft – jetzt wird das Aushängeschild der Stuttgarter Wilhelma für 1,9 Millionen Euro restauriert. Rund anderthalb Jahre soll das dauern, wie der Zoo gestern mitteilte. Während dieser Zeit verschwindet das illustre Gebäude im Zentrum der orange leuchtenden Terrakottarelief-Wand hinter einem Bretterzaun. Bis zum Ende der Sanierung 2023 befinden sich die Eintrittskassen in Containern. Derzeit gibt es Tickets aber ohnehin nur online. Bund und Land beteiligten sich mit 900000 Euro an den Kosten. Es handle sich um eine Erstrestaurierung. (red)