Logo

Westrandstraße

Stadt legt neue Visualisierung vor

Mit einer geänderten Planung und neuen Visualisierungen startet die Stadt Remseck in die Vorbereitung des Bürgerentscheids zur Westrandstraße. Am 15...November wird über das Bauvorhaben abgestimmt.

Diese Planung dient als Grundlage des Bürgerentscheids zur Westrandstraße.Visualisierung: Stadt Remseck
Diese Planung dient als Grundlage des Bürgerentscheids zur Westrandstraße.Visualisierung: Stadt Remseck

REMSECK. In der Woche vor den Pfingstferien legte sich der Gemeinderat in einer dreistündigen Sondersitzung auf die Planungsvariante fest, die als Grundlage für den Bürgerentscheid dienen soll (wir berichteten). Jetzt präsentiert die Stadt die passenden Visualisierungen dazu.

Seit Jahrzehnten wird daran gearbeitet, der aus fünf einst selbstständigen Ortschaften entstandenen Reformkommune Remseck ein Zentrum zu schaffen. Der erste Mosaikstein des Projektes „Neue Mitte“ ist mit dem gerade bezogenen neuen Rathaus und der fast fertiggestellten Stadthalle gesetzt. Weitere Schritte sollen die Bebauung des gegenüberliegenden Gebietes Hofwiesen sowie die Erweiterung von Neckargröningen sein. Wirklich gelingen kann dieses ehrgeizige städtebauliche Projekt aber nur, wenn die Neckarbrücke verkehrsberuhigt wird. Eine neue Straße am westlichen Rand der neuen Bebauung soll das möglich machen.

Vier Varianten wurden untersucht und bewertet. Bei der vom Gemeinderat ausgewählten und in der Visualisierung dargestellten Streckenführung verläuft die von Stuttgart kommende L.1100 unter der Westrandstraße hindurch, macht einen Bogen und wird weiter nördlich an die neue Trasse angebunden. Auf der Meslay-du-Maine-Straße wäre eine Durchfahrt bis nach Neckargröningen möglich. Einer der größten Unterschiede zur im vergangenen Jahr vorgestellten ersten Planung: Die Westrandbrücke hat nur noch zwei anstelle drei Fahrspuren.

Da das Bauvorhaben in der Stadt nicht unumstritten ist, werden nach einem entsprechenden Gemeinderatsbeschluss die Bürger am 15. November darüber entscheiden. Im Vorfeld sollen sie sich umfassend über das Projekt informieren und einbringen können. Dieser Bürgerdialog startet aufgrund der CoronaPandemie allerdings erst nach den Sommerferien.

Fragen zur Planung können jedoch schon jetzt über die extra dafür eingerichtete Online-Plattform www.bürgerdialog-westrandbrücke.de gestellt werden. Die Sondersitzung des Gemeinderats, in der die aktuelle Planung umfassend vorgestellt wurde, ist auf dem Youtube-Kanal der Stadt Remseck zu sehen, den....man auf der Homepage www.remseck.de findet.

Autor: