Logo

Fußball
Titelverteidiger Besigheim feiert Auftaktsieg beim NEB-Turnier in Gemmrigheim

Der Titelverteidiger setzt sich durch: Besigheim (blaues Trikot) besiegt Hohenhaslach/Freudental. Fotos: Andreas Essig
Der Titelverteidiger setzt sich durch: Besigheim (blaues Trikot) besiegt Hohenhaslach/Freudental. Fotos: Andreas Essig
Offener Schlagabtausch: Am Ende gewinnt Hessigheim (weißes Trikot) gegen Löchgau. Fotos: Andreas Essig
Offener Schlagabtausch: Am Ende gewinnt Hessigheim (weißes Trikot) gegen Löchgau. Fotos: Andreas Essig

Gemmrigheim. Das 50. NEB-Turnier hat am Donnerstagabend im Wasenstadion des VfL Gemmrigheim mit zwei Begegnungen der GruppeA begonnen. Zunächst setzte sich Hessigheim gegen Löchgau durch, danach gewann Besigheim gegen Hohenhaslach/Freudental.

Die zahlreichen Zuschauer sahen im vom Gastgeber glänzend organisierten Turnier trotz der großen Hitze packende Spiele.

Hessigheim schockt Löchgau II früh

Der TASV Hessigheim konnte das Eröffnungsspiel gegen den klassenhöheren Bezirksligisten FV Löchgau II mit 1:0 gewinnen. In der ausgeglichenen Auseinandersetzung legte Hessigheim einen Auftakt nach Maß hin. Bereits nach 100 Sekunden staubte Thilo Grötzinger nach einem Lattenschuss zur 1:0-Führung ab (2.). Der FVL II zeigte sich aber davon nicht geschockt und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zwei Fernschüsse des TASV stellten den Löchgauer Schlussmann Mert Seker vor keine Probleme.

Torwart Tom Reichert hält den Sieg fest

Richtig brenzlig wurde es erst wieder nach dem Seitenwechsel. Bei einem Lattenknaller von Felix Koppe aus 23 Metern hatte der Löchgauer Anhang schon den Torschrei auf den Lippen (30.). Im direkten Gegenzug wurde Raffele Iannotti im Strafraum von Dominik Faber glänzend bedient und scheiterte im Abschluss am FVL II-Torwart (31.). Kurz danach setzte Silas Hilligard nach einer Hereingabe den Ball in Mittelstürmerposition am Hessigheimer Tor vorbei (35.). Löchgau II drehte in der Schlussphase noch einmal auf und drückte auf den Ausgleich. In der Nachspielzeit hielt TASV-Keeper Tom Reichert mit zwei tollen Paraden gegen Koppe den Auftaktsieg fest.

Anfangs diktiert die Spvgg das Geschehen

In der zweiten Partie behielt der Titelverteidiger Spvgg Besigheim gegen die SG Hohenhaslach/Freudental mit 2:1 die Oberhand. In der Anfangsphase köpfte Gafarou Lazaka an den Querbalken, den Abpraller verwertete Marius Keller aus kurzer Distanz zum 1:0 (4.). Die Spvgg diktierte das Geschehen und drückte den Gegner in die eigene Hälfte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff zielte Lazaka nach einer feinen Einzelleistung über das Tor (25.).

SG verkürzt durch Foulelfmeter

Im zweiten Durchgang wurde die SG dann aktiver und störte Besigheim früher im Spielaufbau, ohne jedoch klare Chancen zu kreieren. Einen Konterangriff schloss Julian Harnoß nach Vorarbeit von Kay Hachmann mit dem 2:0 ab (40.). Die SG steckte aber in keiner Phase des Spiels auf und verkürzte durch einen verwandelten Foulelfmeter von Dardan Marashi auf 1:2 (47.). In der Schlussphase scheiterte Masallah Cihanoglu aus kurzer Distanz an SG-Torwart Michael Schäfter (48.) und mit einem Strafstoß am Pfosten (50.+2).

Hier geht’s zur Tabelle und zum Spielplan.