Logo

Europameisterschaft

Zwei Kürbisriesen mit identischem Gewicht

Zwei Europameister: Eine 965,5 Kilogramm schwere Sensation hat sich am Sonntag bei der Europameisterschaft im Kürbiswiegen ereignet. Bei der Kürbisausstellung im Blühenden Barock sollte der schwerste Kürbis ermittelt werden. 14 Teilnehmer aus sechs Nationen waren angereist. Kürbiszüchter aus Spanien, Italien, der Schweiz, Belgien, Österreich und Deutschland traten vor der gigantischen Kulisse des Barockschlosses gegeneinander an. Dann gab es eine große Überraschung für die angereisten Züchter und die zahlreichen Besucher: Zwei Kürbisse hatten genau das gleiche Gewicht: Mit jeweils 965,5 Kilogramm lagen Jan Biermans aus Belgien und Stefano Cutrupi aus Italien beide auf dem ersten Platz. Den dritten Platz belegte der Schweizer Kürbiszüchter Beni Meier mit seinem 943 Kilogramm schweren Kürbis.

350_0900_20667_14_10_18Wolschendorf_39.jpg
Siegerduo: Jan Biermanns (Belgien, links) und Stefano Cutrupi (Italien). Ihre Kürbisse brachten das gleiche Gewicht auf die Waage. Foto: Holm Wolschendorf
Weltrekordhalter und Vorjahressieger Mathias Willemijns aus Belgien war in diesem Jahr nur als Zuschauer vor Ort. Willemijns gewann die Europameisterschaft im Jahr 2016 mit der historischen Bestmarke von 1190,5 kg – dem bislang nicht übertroffenen Weltrekord. Die deutschen Teilnehmer vom „Team Heavy West“ aus der Nähe von Augsburg kamen bei der Europameisterschaft auf den fünften Platz.

Die Europameisterschaft im Kürbiswiegen wurde in Zusammenarbeit mit der EGVGA (European Giant Vegetable Growers Association) durchgeführt. Eine rekordverdächtige Anzahl an Gästen besuchte das Blühende Barock zur Europameisterschaft im Kürbiswiegen. Einige der schwersten Kürbisse werden bis zum Ausstellungsende am 4. November im Blühenden Barock ausgestellt. (red)