Nahverkehr
Ludwigsburg | 28. Juli 2017

Die Seilbahn ist kein Thema mehr

Stadt begräbt ihre Pläne für Verbindungen vom Bahnhof in die Weststadt und zu Wüstenrot

Nahverkehr per Gondel: In Ludwigsburg nur ein kurzes Strohfeuer. Foto: dpa
Nahverkehr per Gondel: In Ludwigsburg nur ein kurzes Strohfeuer. Foto: dpa

Vor gut einem Jahr war die Idee in Ludwigsburg erstmals aufgetaucht: Warum nicht neben den Bussen eine Seilbahn zu einem neuen Angebot im städtischen Nahverkehr machen? Was zunächst befremdlich erschien, entpuppte sich damals bei näherem Hinsehen als eine Variante, die in manchen Städten dieser Welt schon Wirklichkeit ist und die in anderen deutschen Städten ernsthaft in Erwägung gezogen wird. Vor allem in Wuppertal, wo der Gemeinderat erst vor wenigen Wochen den Grundsatzbeschluss für den Bau einer knapp drei Kilometer langen Seilbahn vom Bahnhof in ein Universitätsviertel beschlossen hat.

In Ludwigsburg war die Stadtverwaltung im vergangenen Jahr sehr schnell in konkrete Planungen eingestiegen. Vom Bahnhof könnte die Seilbahn Berufspendler ins Industriegebiet Weststadt bringen, so die Idee. Und vom anderen Ende aus würde die Seilbahn von einer autobahnnahen Station ebenfalls in die Weststadt führen. Zusätzlich wurde eine Seilbahnverbindung vom Bahnhof in die Südstadt zum Wüstenrot-Areal erwogen.

Im Juni 2016 informierte die Stadtverwaltung den Gemeinderat darüber, dass bereits eine Machbarkeitsstudie für 40 000 Euro in Auftrag gegeben worden sei. „Insbesondere zur Verbesserung der Arbeitsstättenanbindung im Ludwigsburger Westen und Süden wird eine urbane Seilbahn als sinnvolle Ergänzung des bestehenden Mobilitätsangebots eingeschätzt“, so damals die Begründung. Die Seilbahn könne an der Autobahn für Pendler einen attraktiven Umsteigepunkt bieten, vom Auto auf die Gondel auf dem Weg ins Gewerbegebiet. Das Ziel wurde so formuliert: „Ein attraktives und imagegestaltendes Mobilitätskonzept für dieses Gewerbegebiet.“

Die Seilbahn wurde zum Imageträger und zu einem der Vorzeigeprojekte im „Living Lab“, also in der neuen Organisationseinheit, in der die Stadtverwaltung den technologischen Fortschritt gemeinsam mit Unternehmen und Hochschulen vorantreiben will.

Dann jedoch kam alles anders. Die Stadtverwaltung hatte bereits Anfang 2016 eine weitere, neue Nahverkehrsidee fest im Blick: das sogenannte Bus-Rapid-Transit-System, kurz BRT, mit langen stadtbahnähnlichen Bussen. Es wurde von Oberbürgermeister Werner Spec als Alternative zu einer neuen Stadtbahnlinie von Remseck über den Ludwigsburger Bahnhof nach Markgröningen mit großem Nachdruck platziert. Spätestens im Herbst 2016, als die Ludwigsburger Stadtverwaltung eine Machbarkeitsstudie für die BRT-Linie präsentierte, zeichnete es sich ab: Beide Neuerungen, Seilbahn und BRT, würde es nicht geben.

Denn die BRT-Busse, so zeigte die Studie, würden in der Weststadt nicht wie die Stadtbahn um den Stadtteil herumfahren, sondern vom Bahnhof kommend mitten durch die Weststadt fahren – und damit im Grunde auf der Verbindungsachse, die für die Seilbahn angedacht war.

Zwei konkurrierende Nahverkehrssysteme auf derselben Strecke, das wäre sinnlos. Und schon seit Monaten ist klar, dass die BRT-Busse als Teil der sogenannten Stadtbahn-Doppelstrategie gesetzt sind. So trat denn diese Woche zutage, dass die Stadtverwaltung die Seilbahn in aller Stille bereits beerdigt hat.

Der Gemeinderat beriet am Mittwochabend über Pläne für die Neugestaltung des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) und der SPD-Stadträtin Margit Liepins fiel auf, dass in den Plänen ein bisher jenseits der Gleise angedachter Standort für eine Seilbahnstation nicht mehr zu sehen war. Auf ihre Nachfrage erklärte Oberbürgermeister Werner Spec: „Die Seilbahn ist vom Tisch.“

von peter maier-stein
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige