Kornwestheim
KORNWESTHEIM | 30. Juli 2018

Farbschlacht in der prallen Mittagshitze

Holi-Gaudy auf dem Autokino-Gelände in Kornwestheim lockt bis zu 8000 meist junge Leute aus der ganzen Region an

Farbspektakel am Sonntagnachmittag.Foto: Alfred Drossel
Farbspektakel am Sonntagnachmittag.Foto: Alfred Drossel

Bunter geht’s nicht: Bis zu 8000 meist junge Leute feierten am Sonntag auf dem Gelände des Autokinos einen klassischen hinduistischen Brauch: Das Holi-Gaudy-Fest, bei dem man mit bunten Farbbeuteln um sich wirft.

Dieses Fest ist zu einem echten indischen Exportschlager geworden. Auf dem Subkontinent wird am 13. März der Frühling mit dem Holi-Festival begrüßt. Viele Feiernde in anderen Teilen der Welt bewerfen sich aber lieber später im Jahr mit dem farbigen Pulver. Gestern in Kornwestheim.

Die Veranstalter haben das Farbpulver durchchecken lassen, und anscheinend besteht es nur aus natürlichen Stoffen und soll ungefährlich sein. Deshalb darf man auch selbst kein Pulver mitnehmen; so soll verhindert werden, dass giftige Farben in Umlauf kommen.

Von der Bühne tönt schrille Musik von Konserven. Der DJ gibt auch die Kommandos zum Farbbeutelwurf. Auf dem weiten Platz vor der Bühne stehen die Besucher dicht gedrängt. Die meisten haben weiße T-Shirts oder knappe Oberteile an, die aber bald bunt in allen Farben sind. Plötzlich ragen auf Geheiß die Arme in Höhe: Dann das Kommando: Die Farbschlacht beginnt. Das Farbpulver, vornehmlich in Blau, Rot und Grün, fliegt in die Luft. Dicke Farbschwaden ziehen über die Köpfe hinweg und verdunkeln den Blick zur Sonne, die unbarmherzig niederbrennt. Diese Prozedur wiederholt sich alle paar Minuten. Geht die Farbe aus, kann sie nachgekauft werden.

Die Gesichter, ja der ganze Körper ist farbig. Manche sehen kaum mehr aus den Augen. Einige müssen zum Roten Kreuz, um die Augen ausspülen zu lassen. In einer Stunde sind das fast 30 Besucher. Zum Schutz der Augen wird das Tragen von Schwimmbrillen während des Farbwurfs empfohlen. Zum Schutz von Atemwegen und Lunge wird während des Farbwurfs das Anlegen eines Mundschutzes geraten.

Die Besucher sind ausgelassen fröhlich, machen Fotos, umarmen sich. Die 20-jährige Roxana aus Schwäbisch Hall liebt dieses Farbspektakel. Benjamin (34) aus Backnang erfreut sich an den vielen Mädchen. Desmond aus Murrhardt (24) gefällt die kulturelle Vielfalt. Die 16-jährige Cilly aus Baiersbronn tanzt gerne im Farbnebel. Für Damaris (37) aus Stuttgart ist das Festival Ausdruck der Lebensfreude. Das Eintrittsgeld ist ihr 70 Euro wert. Anika war mit ihren fünf Freundinnen aus dem Remstal gekommen. Für sie ist klar: „Wir kommen auch beim nächsten Mal wieder.“. Paul (19) aus Waiblingen wollte erst nicht kommen, auch wegen des hohen Eintrittspreises. „Verrückt ist das schon hier, aber so was muss man mal mitmachen“, sagt er.

VON ALFRED DROSSEL
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige