Guggenmusik
Ludwigsburg | 28. Februar 2017

Glühwein zum Aufwärmen und Ti Amo zum Abschied

Tanzen, Schunkeln und Feiern unter freiem Himmel, das macht bei milden 15 Grad mehr Spaß als bei Eiseskälte oder Regen. So versammelten sich gestern beim Guggenmusik Open-Air auf dem Kornwestheimer Marktplatz viele gut gelaunte Menschen, die eher mit eisgekühltem Sekt als mit Glühwein anstießen.

Die Gruppe D‘Wefzga lieferte nicht nur musikalisch eine bunte Show – auch die Kostüme der Musiker waren farbenfroh.Foto: Holm Wolschendorf
Die Gruppe D‘Wefzga lieferte nicht nur musikalisch eine bunte Show – auch die Kostüme der Musiker waren farbenfroh.Foto: Holm Wolschendorf

Hände raus aus den Taschen und hoch in Richtung Himmel, so lautete das Motto bei dem Open-Air, das von der Narren-Ober-Liga (NOL) zum siebten Mal auf die Beine gestellt worden war. Die Gastgeber, die Guggenmusiker der NOL, stiegen gleich als erste Gruppe auf die Bühne, um den zahlreichen Zuschauern einzuheizen. „Wir fangen erst an, wenn alle mitklatschen“, gab DJ Micha den Takt vor. Doch die Besucher bekamen nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu sehen. Die giftgrünen, fantasievoll gestalteten Outfits der mehr als 30 Guggenmusiker können sich wirklich sehen lassen.

Ihrem Ruf als Energiebündel machte Guggenmeisterin Jasmin Mandir alle Ehre. In temperamentvoller Manier gab sie den Musikern den Takt vor. Nicht alle, aber einige Besucher hatten es sich nicht nehmen lassen, kostümiert zu erscheinen. Bei „Oh, wie ist das schön“ und „Ein Tag, so wunderschön wie heute“ wurde geschunkelt und lauthals mitgesungen. Die Guggenmusiker der NOL hatten sich auch Verstärkung geholt: die Monsterheuler aus Großerlach, D’Wefzga aus Bietigheim, Immortalis aus Bietigheim, Sau-Glogg-Gugga aus Köngen, die Gugge Gaiße aus Kieselbronn und die Gruppe Überdruck aus Schwäbisch-Gmünd.

Spätestens nach Einbruch der Dunkelheit, als es etwas kühler wurde, fand auch der Glühwein Absatz. „Wir sind froh, dass das Wetter in diesem Jahr so gut ist“, zeigte sich NOL-Präsident Walter Specht zufrieden. Im vergangenen Jahr musste das Konzert der Guggenmusiker am Rosenmontag wegen stürmischen Wetters in die Rechberghalle verlegt werden. Dieser Umzug blieb gestern Abend erspart. Guggenmusiker Valentin Traub hatte noch eine besondere Überraschung vorbereitet: Für den im April aus seinem Amt scheidenden Walter Specht, der ein bekennender Fan von Schlagerstar Howard Carpendale ist, versammelten sich kurz vor 22 Uhr alle Guggenmusiker auf und vor der Bühne und spielten gemeinsam das Stück „Ti amo“ – quasi mit Gänsehautgarantie für den scheidenden Präsidenten.

Wer angesichts des Open-Air-Konzerts Lust bekommen hat, selber Guggenmusik zu machen, kann zu der nächsten offenen Probe der NOL kommen. Diese findet am Freitag, 5. Mai, ab 19.30 Uhr im Haus der Musik statt. Einzige Voraussetzung ist Spaß und Interesse an der Musik. „Man muss kein Instrument können, nur die Musik muss einem gefallen“, so Traub. Auch Kinder und Jugendliche seien der NOL willkommen.

Marion Blum
Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige