Förderkreis Burkina Faso
Ludwigsburg | 17. Mai 2018

Zoll in Brüssel lässt alle Mangos vernichten

Eigentlich sollten die Früchte in dieser Woche verteilt werden. Doch jetzt kommen wieder schlechte Nachrichten aus Brüssel: Auch in dieser Saison muss der Förderkreis Burkina Faso seine Mango-Aktion absagen, weil der Zoll Beanstandungen hat. Der Förderkreis ruft jetzt zu einer Spendensammlung auf, um den Mangobauern zu helfen.

Kein Durchkommen für die fair gehandelten Mangos aus Burkina Faso.Foto: Adobe Stock
Kein Durchkommen für die fair gehandelten Mangos aus Burkina Faso.Foto: Adobe Stock

„Vom Zoll in Brüssel ist die Hiobsbotschaft eingetroffen, dass die Lieferung für Ludwigsburg aufgrund eines Insektenbefalls geschreddert werden muss“, schrieb gestern der Förderkreis Burkina Faso in einer langen Pressemitteilung. „Der jährliche Verkauf von Mangos aus Burkina Faso, dessen Erlös den Bauern und ihren Familien zu Gute kommt und mit dessen Überschuss aus dem Verkauf gleichzeitig Bildungsprojekte in Burkina Faso finanziert werden, muss erneut abgeblasen werden.“ Insgesamt waren in diesem Jahr 1695 Kartons mit jeweils fünf Kilo Mangos auf dem Weg nach Ludwigsburg.

Während die erste Lieferung von rund 500 Kartons mit Mangos von Agrifaso in dieser Woche unbeanstandet an eine Kirchengemeinde nach Filderstadt ausgeliefert werden konnte, wurde die zweite Tranche, die nach Ludwigsburg gehen sollte, vom Zoll am Flughafen in Brüssel gestoppt. In einem der Kartons wurde ein Schädling gefunden. Alle Versuche von Silke Blümel, Vorstandsmitglied des Förderkreises und für die Mangoaktion zuständig, wenigstens einen Teil der Ware, der diesmal extra im Rahmen einer Zertifizierung in Burkina Faso geprüft worden war, freizubekommen, fruchteten nicht. In Brüssel wurde entschieden, alle Mangos zu vernichten.

Damit erleidet die Mangolieferung in diesem Jahr das gleiche Schicksal wie das Hilfsprojekt des evangelischen Kirchenkreises in Böblingen (wir berichteten). Auch in der dortigen Lieferung war Insektenbefall entdeckt und insgesamt 8750 Kisten vernichtet worden. Während der Evangelische Kirchenkreis Böblingen 2004 und 2018 betroffen war, erwischte es den Ludwigsburger Förderkreis in jetzt zehn Jahren zum zweiten Mal hintereinander. Somit gibt es auch in diesem Jahr keine fair gehandelten Mangos aus Burkina Faso in Ludwigsburg.

Was für den Förderkreis eine große Enttäuschung und einen nicht unerheblichen finanziellen Verlust darstellt, ist für die Bauern ein Desaster. Der Förderkreis bittet in seiner Mitteilung alle Bestellerinnen und Besteller um Verständnis. „Obwohl in diesem Jahr zusätzliche Untersuchungen und Prüfungen vorgeschaltet wurden, sind die Transportwege schwierig“, erklärt der Förderkreis. „Aufgrund von Überladung musste die aktuelle Lieferung am Flughafen in Ouagadougou ungeplant wieder ausgeladen werden. Die Mangos wurden zwischengelagert, auf zwei Flugzeuge aufgeteilt und im Abstand von zwei Tagen ausgeflogen. Ob hierdurch der Insektenbefall begünstigt wurde, lässt sich leider nicht belegen.“

Für den Förderkreis sei es aber nichtsdestotrotz wichtig, dass die Bauern, die existenziell vom Ertrag ihrer Felder abhängig sind und einwandfreie Mangos geliefert haben, bezahlt werden. (sts/red)

Info: Wer sich, wie bereits im vergangenen Jahr, mit einer Spende beteiligen will, kann dies unter dem Stichwort Mangoaktion 2018 mit einer Überweisung auf das Konto des Förderkreises tun. Alle nötigen Informationen gibt es unter www.fk-burkinafaso.de.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige