Logo

Blühendes Barock

Aufbau der Kürbisausstellung hat begonnen

Regenbogenfisch aus Kürbis. Foto: Ramona Theiss
Regenbogenfisch aus Kürbis. Foto: Ramona Theiss
Stück für Stück setzt sich die Qualle aus einzelnen Kürbissen zusammen.
Stück für Stück setzt sich die Qualle aus einzelnen Kürbissen zusammen.
Hier entsteht ein Haifisch.
Hier entsteht ein Haifisch.
Sogar Orcas machen Station im Blüba - aus Kürbissen natürlich.
Sogar Orcas machen Station im Blüba - aus Kürbissen natürlich.

Wenn das Blühende Barock die Kürbisse auspackt, dann steht der Herbst vor der Tür. Aber mit den fantastischen Kreationen der Kürbiskünstler fällt der Abschied vom Sommer nicht schwer. „Fantastische Unterwasserwelt“ lautet in diesem Jahr der Titel.

Der Aufbau der Figuren läuft bereits. 450000 Kürbisse werden mit Kabelbindern an den Draht- und Strohunterkonstruktionen befestigt und ergeben so ein faszinierendes Bild. Da wird ein überdimensional großer Regenbogenfisch zu sehen sein, eine gigantische Qualle, ein weit aufgerissenes Haimaul oder auch Arielle, die Meerjungfrau. Nach Angaben des Blühenden Barock findet hier die „weltgrößte Kürbisausstellung“ statt, die jährlich Tausende von Besuchern nach Ludwigsburg lockt. Flankiert werden die Meeresfiguren von der Kürbis-Gastronomie, die sich Jahr für Jahr ins Zeug legt und allerhand Kreatives im Programm hat. Außerdem wird wieder geschnitzt und gewogen.

Ab 30. Oktober starten erstmals die „Leuchtenden Traumpfade“, ein illuminierter Rundgang durch das Blüba, in den auch Teile der Kürbisausstellung einbezogen werden. Die Premiere im vergangenen Jahr musste wegen Corona ausfallen.

Info: Die Kürbisausstellung geht vom 27. August bis 5. Dezember. Der Eintritt ist im Preis der Eintrittskarte und der Dauerkarte enthalten.

Autor: