Logo

verkehr

Baustellen in der Weststadt dauern

Baustelle und Staus in der Schwieberdinger Straße bis in den Oktober hinein – Sperrung Asperger Straße bis Anfang Juli, dann ist Kurfürstenstraße dran

350_0900_16107_COSTbastelle_schwieberdinger_Strasse.jpg
Tägliche Staugefahr in der Schwieberdinger Straße (links) und auf der Achse Kurfürstenstraße/Martin-Luther-Straße (rechts), weil die Asperger Straße (im Bild rechts) gesperrt ist. Fotos: Oliver Bürkle
350_0900_16106_COSTBaustelle_Asperger_Strasse.jpg

Ludwigsburg. Viele stehen täglich im Stau und der Frust der Autofahrer erreicht auch unsere Zeitung. Zum Beispiel mit den Fragen, ob denn wirklich beide Baustellen in der Schwieberdinger Straße und der Asperger Straße gleichzeitig sein müssen und wie lange das Ganze denn noch dauern wird.

Nach einer Anfrage bei den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) ergibt sich folgendes Bild:

Schwieberdinger Straße: Im Abschnitt zwischen der Grönerstraße und der Rheinlandstraße verlegen die Stadtwerke neue Leitungen für Gas und Wasser, dazu auch die Glasfaser. Die Bauarbeiten sind auf sechs Monate angelegt. „Wir sind im Zeitplan und rechnen mit Fertigstellung Mitte Oktober“, sagt Peter Danylak, Technischer Leiter der SWLB. Dann wird in diesem Abschnitt auch der sogenannte lärmoptimierte Asphalt liegen. In Richtung Ludwigsburg soll im nächsten Jahr ein weiterer Bauabschnitt von der Gänsfußallee in Richtung Martin-Luther Straße erfolgen.

Hier soll neben der Auswechslung der Gas- und Wasserhauptleitungen auch die Neuverlegung einer Fernwärmeleitung in einem Teilbereich sowie die Neuverlegung von Glasfaserleitungen erfolgen. Auch hier gibt es am Ende den Einbau eines lärmoptimierten Asphalts durch die Stadt. Eine endgültige Entscheidung über den Ausbau und den Zeitpunkt sei aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht getroffen, heißt es zu diesem Bauabschnitt bei den Stadtwerken.

Asperger Straße: Der Abschnitt von der Kreuzung mit der Kurfürstenstraße hinunter zur Kreuzung mit der Uhlandstraße und der Abelstraße bleibt noch bis Anfang Juli komplett gesperrt. Hier wird an der Verbindung des Fernwärmenetzes zum Schulareal Bildungszentrum West gearbeitet. Deshalb gehen die Arbeiten direkt im Anschluss Anfang Juli auch in der Kurfürstenstraße weiter, und zwar vor bis zur Heinrich-Schweitzer-Straße am Bildungszentrum. Bei diesem Bauabschnitt wird die Kurfürstenstraße für den Verkehr halbseitig gesperrt, nur der Verkehr stadtauswärts in Richtung Frankfurter Straße wird dabei aufrecht erhalten, so die Ankündigung der Stadtwerke. Für diese Baustelle wird mit einer Dauer von acht Wochen, also bis Anfang September gerechnet.