Logo

Festakt zur Deutschen Einheit
CDU zur russischen Aggression: „Frieden und Freiheit sind gefährdet“

Nach dem musikalischen Beitrag gab es von den Rednern klare Worte in Richtung Russland.
Nach dem musikalischen Beitrag gab es von den Rednern klare Worte in Richtung Russland.
Der Festakt der CDU zum Tag der deutschen Einheit stand im Schatten des Ukrainekrieges. Sowohl Gastgeber und Kreisvorsitzender Rainer Wieland als auch Festredner und Staatssekretär a.D. Matthias Kleinert bezogen Stellung zur aktuellen Aggression Russlands.