Logo

Corona

Das Leuchten im Blüba

Lichtinstallation bleibt vorerst ungesehen

In Licht getaucht! Die Fontänen im Nordgarten.
In Licht getaucht! Die Fontänen im Nordgarten.

Ludwigsburg. Heute hätten eigentlich die „Leuchtenden Traumpfade“ im Blühenden Barock starten sollen. Doch Corona hat dieser Planung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ab heute bleibt das Blüba den ganzen November über geschlossen. Die Saison geht eigentlich bis zum 6. Dezember, ob das Blüba in den ersten Dezembertagen öffnen kann, steht derzeit noch nicht fest.

Wenn möglich, will das Blüba seine Lichtinstallation den Besuchern dann doch noch zeigen. Gestern Abend fand deshalb ein interner Testlauf statt. Die Leuchtenden Traumpfade inszenieren Natur und Landschaft im Blühenden Barock völlig neu. Nach Einbruch der Dunkelheit erscheint die Gartenschau in einem völlig neuen Licht.

So entsteht eine Nebelwelt, die Fontäne am See im Nordgarten strahlt in völlig neuer Beleuchtung, Spiegelkugeln liegen auf dem See und eine Seifenblasenoper verzaubert den Betrachter, der am Ende durch einen Lasertunnel wandelt.

Doch vorerst zumindest bleibt diese Lichtinstallation für ein Publikum nicht zugänglich. Um trotzdem etwas von der leuchtenden Welt nach außen zu zeigen, konnte unser Fotograf gestern den Testlauf begleiten und hat einen Einblick mitgebracht.

Autor: