Logo

stadtverwaltung

„Die Solidarität ist bewegend“

Mittlerweile haben sich über 90 Helfer gemeldet – Unterstützung beim Einkaufen oder Gassi-Gehen

Eveline Bernhardt aus dem Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement betreut die Anlauf- und Koordinierungsstelle für Hilfsangebote.Foto: Stadt Ludwigsburg
Eveline Bernhardt aus dem Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement betreut die Anlauf- und Koordinierungsstelle für Hilfsangebote. Foto: Stadt Ludwigsburg

„Es gibt ganz viele Menschen, die etwas tun wollen“, freut sich die städtische Mitarbeiterin Eveline Bernhardt: „Das macht Hoffnung und ist für mich ein ausgesprochen positives Zeichen in dieser Krise.“ Sie betreut die neue Anlauf- und Koordinierungsstelle für Hilfsangebote beim Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Soziales und Wohnen.

Mit diesem Angebot hat die Stadt schnell und unbürokratisch auf die aktuelle Situation durch das Coronavirus reagiert. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, die auf der einen Seite Unterstützung anbieten und auf der anderen Seite welche benötigen. Das sind vor allem ältere und chronisch kranke Menschen: Sie gehören zur Risikogruppe und sollen das Haus möglichst nicht mehr verlassen.

Eveline Bernhardts eigentliche, „normale“ Aufgabe ist die Assistenz für den Fachbereich. Koordinieren und organisieren liegt ihr also, aber auch der Umgang mit vielen verschiedenen Menschen. Telefonisch oder per E-Mail können sich jetzt Personen bei ihr melden, die Hilfe bei der Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs benötigen. Genauso aber diejenigen, die diese Unterstützung leisten wollen – also einkaufen, Gassi gehen mit dem Hund sowie Botengänge zum Arzt oder zur Apotheke.

Mehr als 90 Anmeldungen von Helferinnen und Helfern sind bei ihr bereits eingegangen. „Es macht mir gerade sehr viel Freude, das mitzuerleben. Diese Solidarität unter den Menschen ist bewegend.“ Beide Seiten seien froh über das Angebot – auch die Helfenden, besonders natürlich aber die Hilfebedürftigen. Eine ältere Dame habe tatsächlich vor Dankbarkeit geweint am Telefon: „Sie brauchte jemanden zum Einkaufen und war so gerührt, dass wir ihr gleich helfen konnten. Zwischen ihr und einer jüngeren Frau aus Ludwigsburg ist jetzt ein sehr guter Kontakt entstanden.“ Eveline Bernhardt ist zufrieden, denn damit hat das Bürgerschaftliche Engagement mit seinem Angebot das Ziel voll erreicht – nämlich Menschen zusammenzubringen. (red)

Info: Die Anlauf- und Koordinierungsstelle ist telefonisch zu erreichen unter (0.71.41) 9.10-28.25 sowie per E-Mail unter der Adresse buergerengagement@ludwigsburg.de.