Logo

Ludwigsburg

Die vermutete Bombe stellt sich als alter Eimer heraus

Ein zerstörter Eimer mit Eisenschrott kam an den Tag. Foto: Stadtwerke Ludwigsburg
Ein zerstörter Eimer mit Eisenschrott kam an den Tag. Foto: Stadtwerke Ludwigsburg

Ludwigsburg. Mit großer Erleichterung hatte der Krisenstab den Fund von Bombenentschärfer Mathias Peterle gegen 15 Uhr verkündet, in der Pressekonferenz gerade eben wurde es noch einmal konkretisiert: Statt einer Fliegerbombe fanden die Kampfmittelexperten einen alten Eimer mit Metallschrott. Wie das Ding in die Erde kam, ist so unbekannt wie das Alter. Damit ist die größte Evakuierungsaktion Ludwigsburgs abgeblasen, die Südstadt kann aufatmen.

Autor: