Logo

Straßenbau

Ein Ast des A81-Südknotens wird umgebaut

Foto: Werner Kuhnle
Foto: Werner Kuhnle

Die Autobahnausfahrt Süd ist gesperrt, dort lässt das Regierungspräsidium seit Juli die Einmündung in die Landesstraße zur Kreuzung umbauen. Bis Ende September wird es dauern, bis die neuen Spuren fertiggestellt sind. Danach ist die Stadt Ludwigsburg gefordert, die an die neue Kreuzung die 5,4 Millionen Euro teure Westrandstraße anbinden kann. Sie soll das Gewerbegebiet Hintere Halden besser erschließen. Im Foto gut zu erkennen: Gegenüber der Zu- und Abfahrt und parallel zur Autobahn muss die Straße tief in den Hang gegraben werden. Rechts unten im Bild die Firma Lapp. (hpj)