Logo

Eine erste positive Bilanz

Um den Innenstadthändlern zu helfen, hat die Stadt ein Aktionspaket geschnürt

Shoppen stand am Wochenende bei vielen auf dem Programm.Foto: R. Theiss
Shoppen stand am Wochenende bei vielen auf dem Programm. Foto: R. Theiss

Ludwigsburg. Gratisparken, Gutscheine und ein kostenloser Lieferservice – um den von der Coronakrise arg gebeutelten Einzelhandel in der Innenstadt zu stärken, hat die Stadt in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) und dem Innenstadtverein LUIS verschiedene Aktionen ins Leben gerufen. Noch bis zum 23. Dezember bietet die Ludwigsburger Innenstadt einen besonderen Service für alle, die gerne in der Stadt einkaufen gehen. Am ersten Adventswochenende sorgte zudem das sonnige Wetter für regen Zulauf in der Innenstadt.

„Am Wochenende hatten wir eine für diese besondere Zeit sehr gute Frequenz in der Innenstadt. Am Samstag gab es bis zum frühen Nachmittag sogar teilweise Schlangen vor den Geschäften“, sagt Citymanager Markus Fischer. „Hierbei waren die Menschen sehr geduldig und haben sich vorbildlich an die AHA-Regeln gehalten, so berichten es zumindest viele unserer Mitglieder.“ Beim Abstand halten profitiere Ludwigsburg von seinen großen und weitläufigen Fußgängerzonen.

Gelockt hatte die Menschen wohl nicht nur eine Aktion, bei der Einkaufsgutscheine verteilt wurden. Auch der kostenlose Lieferservice der Stadtwerke kam bei den Passanten gut an. Fischer berichtet von vielen neugierigen Nachfragen und positiven Kommentaren. „Dieser Service wird an den kommenden Aktionstagen sicher noch vermehrt genutzt“, so der Citymanager.

An den kommenden Freitagen (4. Dezember, 11. Dezember und 18. Dezember) von 13 bis 20 Uhr sowie an den kommenden Adventssamstagen (5. Dezember, 12. Dezember und 19. Dezember) von 10 bis 20 Uhr, liefern die Stadtwerke die Einkäufe im Stadtgebiet von Ludwigsburg und Kornwestheim kostenlos aus. Zwischengelagert werden können die Taschen in einem Bus vor der Evangelischen Stadtkirche, den die Ludwigsburger Verkehrslinien LVL Jäger GmbH zur Verfügung stellt.

Kostenloses Parken

Seit dem 23. November kann außerdem von montags bis freitags zwischen 15 und 19 Uhr kostenlos in den Parkgaragen Rathaus, Akademiehof, Asperger Straße sowie auf dem Parkdeck Schillerviertel beim Bahnhof geparkt werden. Wie die Stadtwerke in einer ersten Bilanz mitteilen, wurde dieses Angebot – zumindest in zwei der vier Parkhäuser – in der ersten Woche gut genutzt. In der Rathausgarage, die insgesamt 358 Parkplätze für Kurzparker umfasst, beträgt die durchschnittliche Auslastung mit Gebühr auf eine Fünf-Tage-Woche gerechnet 72,9 Prozent. In der ersten Woche des kostenlosen Parkens betrug die Auslastung 91,7Prozent. Das ist ein Plus von 18,8 Prozent. Ähnliche Werte weist auch das Parkhaus in der Asperger Straße (100 Parkplätze für Kurzparker) auf. Während die Auslastung mit Gebühr bei 66,8Prozent liegt, waren es vergangene Woche ohne Gebühr 85,4 Prozent (plus 18,6 Prozent).

In der Akademiehofgarage, die 120 Parkplätze für Kurzparker bereitstellt, ist die Frequenz fast unverändert schwach geblieben. Während die Auslastung mit Gebühr bei 13,6 Prozent liegt, sind es ohne Gebühr 15,1 Prozent (plus 1,5 Prozent). Das Parkdeck Schillerviertel war in der ersten Woche des kostenlosen Parkens sogar weniger stark frequentiert. Mit Gebühr beträgt die Auslastung 65,4 Prozent, ohne waren es in der vergangenen Woche nur 60,2Prozent (minus 5,2 Prozent).

Autor: