Logo

Ausstellung

Eine Urlaubsreise um die Welt mit 500.000 Legosteinen

Lego ist eine echte Leidenschaft, die viele Menschen fasziniert. Die Klötzlebauer Ulm und Ludwigsburg haben wieder ganze Arbeit geleistet und im Hauptbau des Ludwigsburger Schlosses eine fantasievolle Welt aus rund 500.000 Legosteinen erschaffen.

Sogar die Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei aus der Harry-Potter-Serie haben die Klötzlebauer (Udo King, links, und Volker Beker) nachgebaut. Foto: Ramona Theiss
Sogar die Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei aus der Harry-Potter-Serie haben die Klötzlebauer (Udo King, links, und Volker Beker) nachgebaut. Foto: Ramona Theiss

Ludwigsburg. Die Ausstellung wird am Samstag, 26. Januar, eröffnet. „Wir wollen das ganze Jahr über – auch in der kalten Jahreszeit – ein Ausflugsziel für die ganze Familie sein“, sagte Stephan Hurst, Leiter der Ludwigsburger Schlossverwaltung, bei dem gestrigen Pressegespräch. Und mit der Faszination von Lego gelingt das durchaus, wie er anhand der Besucherzahlen der vergangenen Jahre deutlich machte. Ließen sich bei der Premiere der Legoausstellung im Schloss im Jahr 2015 rund 19.000 Menschen in den Bann der kleinen Spielsteine und -figuren ziehen, so waren es bei der dritten Auflage 2017 bereits 29.000.

Die Fans dieser Kunststoffsteine werden beim Besuch der Ausstellungsräume zweifellos strahlende Augen bekommen: Passend zum Themenjahr der Staatlichen Schlösser und Gärten haben die Klötzlebauer ein großes Stück Frankreich nach Ludwigsburg gebracht. Dazu gehören Wahrzeichen wie der Eifelturm und Notre Dame ebenso wie ein Pariser Straßenzug inklusive S-Bahn und eine Etappe der Tour de France. „80 Prozent der Modelle, die wir in diesem Jahr zeigen, sind neu“, sagte Udo King, der gemeinsam mit Volker Beker maßgeblich zum Gelingen der Ausstellung beigetragen hat.

Hinter den Klötzlebauern verbirgt sich eine Gruppe von fast 80 Legofans im Alter von zwölf bis 70 Jahren aus Ulm und Ludwigsburg. Sie zeigen viele Eigenkreationen, die in oft tagelanger Tüftelarbeit entstanden sind. 55 Personen bei den Klötzlebauern haben mehr als 120 Modelle und 17 Dioramen mit über 2000 Minifiguren konstruiert und dabei insgesamt rund 500.000 Legoelemente verbaut. Allein der Aufbau im Schloss dauerte 350 Stunden.

Und so können die Besucher in die Welt des Jurassicparks eintauchen oder bei den Modellen von Star Wars auf den Spuren von Anakin, Luke, Leia und Chewy wandeln. Mit einem Kreuzfahrtschiff aus Lego geht es auf große Fahrt, um am Strand einer Trauminsel an Land zu gehen. Udo King hat Hogwarts, die Schule für Hexerei und Zauberei aus Harry Potter, aus unzähligen Legosteinen nachgebaut. In diesem Kunstwerk stecken 124 Arbeitsstunden. Die Ausstellung soll aber nicht nur für Bewunderung sorgen, sondern auch zum Nachbauen anregen. An den Wochenenden werden Workshops angeboten. Während der Ausstellungszeit kann frei mit Lego gebaut werden.

Info: Ausstellung „Faszination Lego – Eine Urlaubsreise um die ganze Welt“, Residenzschloss Ludwigsburg, Öffnungszeiten montags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, Lego-Workshops samstags 14.15 und 15.30 Uhr, sonntags 10 Uhr, 11.15 Uhr, 13 Uhr, 14.15 und 15.30 Uhr.

Autor: