Logo

Fragen und Antworten zur Corona-Teststelle

Zur Corona-Teststelle am Ludwigsburger Krankenhaus gibt es immer wieder Fragen und Missverständnisse. Das Landratsamt hat jetzt alle wichtigen Informationen nochmals zusammengefasst.

Testzentrum am Klinikum.Archivfoto: A. Becker
Testzentrum am Klinikum. Foto: A. Becker

Ludwigsburg. „Wir beobachten immer wieder, dass fehlende Kenntnisse zu Organisation und Ablauf der Corona-Testungen Missverständnisse und in der Folge Unmut in der Bevölkerung verursachen. Deshalb wollen wir nochmals über den Ablauf informieren“, so Dr. Thomas Schönauer, Gesundheitsdezernent des Landratsamts Ludwigsburg in einer aktuellen Mitteilung.

Die Corona-Teststelle Ludwigsburg befindet sich 50 Meter rechts vom Haupteingang der Klinik Ludwigsburg und ist ausgeschildert. „Unsere Corona-Teststelle am Klinikum Ludwigsburg arbeitet trotz aller widrigen Umstände sehr gut und recht reibungslos. Wir danken Dr. Kolepke und seinem Team für das große Engagement, mit dem sie die Corona-Testungen für die Bewohner des Landkreises sicherstellen“, sagt Dr. Carola Maitra, die Pandemiebeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg.

Tests für Reiserückkehrer sind bis Mitte September kostenfrei, danach nur noch für Rückkehrer aus ausgewiesenen Risikogebieten. Tests auf eigenen Wunsch oder auf Arbeitgeberwunsch ohne Symptome werden privat in Rechnung gestellt. Tests für Lehrer und Erzieher mit Berechtigungsschein können noch kostenlos bis Ende September erfolgen. Diese Tests können in der Teststelle, aber auch in allen Hausarztpraxen durchgeführt werden, die diese anbieten.

Termine für Corona-Tests können am einfachsten auf der Webseite Corona-Teststelle-Ludwigsburg.de online vereinbart werden, alternativ über die Telefonnummer (07141) 908997. Die Öffnungszeiten werden dem Bedarf angepasst und können der Webseite entnommen werden. Auch wichtige und aktuelle Hinweise finden sich hier.

Die einfachste Art, sein Testergebnis mitgeteilt zu bekommen, ist über die Corona Warn-Ap“: Das Labor übermittelt es auf das Telefon der oder des Getesteten. Hierfür muss der Tracking-Teil der Warn-App nicht aktiviert werden. Jede und jeder erhält an der Teststelle eine schriftliche Anweisung, wie die App herunterzuladen ist. Die Ergebnisse können auch in Schriftform bei der Teststelle oder in der Praxis Dr. Kolepke, Erlachhofstraße 1, in Ludwigsburg abgeholt werden. Dies kann aber bis zu einer Woche dauern. Ein Versenden der Testergebnisse und eine telefonische Befundmitteilung sind bei der Menge der Tests leider nicht möglich.

Die Wartezeit auf das Testergebnis liegt wegen der Auslastung der Labors durch die vielen Reiserückkehrer nicht mehr bei 24 Stunden, sondern derzeit bei mindestens 48 bis 72 Stunden, ohne Berechnung der Wochenenden. Hierfür bitten alle Verantwortlichen um Verständnis.

Achtung: Die Befundübermittlung erfolgt zunächst direkt vom Labor an die Getesteten, schreibt das Landratsamt. Auf die Geschwindigkeit der Befundübermittlung nach Testentnahme habe die Teststelle keinen Einfluss. Sollte ein Testergebnis länger als eine Woche auf sich warten lassen, melden sich die Betroffenen bitte bei der Teststelle, die den Befund dann für die Betroffenen recherchiert. Möglicherweise ist dann der Befund durch einen Übertragungsfehler vom Labor nicht auf ihrer App angekommen. In jedem Fall benachrichtigt das Gesundheitsamt bei einem positiven Testergebnis den Betroffenen oder die Betroffene unverzüglich.

Ein negatives Testergebnis beendet bei Reiserückkehrern die Quarantäne. Dies gilt nicht für Kontaktpersonen von nachgewiesen positiven Patienten. Ein Quarantäne-Merkblatt liegt in der Teststelle aus und ist auf der Webseite einzusehen. Weitergehende Fragen zu Quarantäne und Isolierung oder zum Verfahren bei positiven Testergebnissen in Schulen fallen nicht in den Verantwortungsbereich der Corona-Teststelle, sondern in den des Gesundheitsamtes, Infos bei der Bürger-Hotline Gesundheitsamt: (07141) 14469400 oder auf der Homepage des Landratsamts Ludwigsburg www.landkreis-ludwigsburg.de. (red)