Logo

Die schönsten Biergärten Ludwigsburgs
In der Gartenwirtschaft des historischen Ratskellers in der Innenstadt herrscht Flair

An Sommerabenden ist der Biergarten am Rathaushof gut besucht. Archivfoto: Andreas Becker
An Sommerabenden ist der Biergarten am Rathaushof gut besucht. Archivfoto: Andreas Becker
Ein freundlicher Service gehört im Ratskeller-Biergarten dazu. Foto: Andreas Becker
Ein freundlicher Service gehört im Ratskeller-Biergarten dazu. Foto: Andreas Becker
Wer hier wohl schon gesessen und sich mit kühlen Getränken und leckeren Speisen gestärkt haben mag? Über die Besucher kann man nur spekulieren, Fakt ist jedenfalls, dass es den Ratskeller-Biergarten seit mehr als 100 Jahren gibt. Auch heute ist er eine gute Adresse.

Ludwigsburg. Dieser Biergarten ist ideal, um vor, zwischen oder nach dem Einkauf einzukehren. Er befindet sich im Herzen der Innenstadt und grenzt an den Rathaushof an. Geschäftige Betriebsamkeit herrscht hier nur in der Küche und bei der Speisen- und Getränkeausgabe. Ansonsten ist hier eine entspannte Atmosphäre angesagt. Seit Februar 2019 führt Jörg Böhm die Geschicke des Ratskellers in der Wilhelmstraße samt des dazu gehörenden Veranstaltungssaals und des Biergartens.

„Ich verstehe mich als Genussbotschafter“, erklärt Böhm, der seit dem Jahr 1986 in der Gastronomie tätig ist und über vielfältige Erfahrungen verfügt. Er stammt aus dem Frankenland, in dem die Brotzeit mit den delikaten Nürnberger Bratwürsten Tradition hat. Diese würde er gerne den Besuchern des Ratskeller-Biergartens näherbringen. Wenn es die Zeit erlaubt, heizt er deshalb den Holzbackofen auf, um Brot zu backen.

Eine große Auswahl an Speisen und Getränken

Die Speisekarte bietet eine große Auswahl: Salate gibt es mit vielen verschiedenen Zutaten. Auch die Würste und Fleischgerichte werden mit unterschiedlichen Beilagen serviert. Außerdem sorgen Jörg Böhm und sein Team dafür, dass die Gäste im Biergarten auch fleischlos glücklich und satt werden.

Ob Speisen oder Getränke: Im Biergarten ist Selbstbedienung angesagt. Die Auswahl an Getränken ist groß und reicht von Klassikern wie Bier, Wein und Softdrinks bis zu gängigen Spritz-Cocktails.

Der Ratskeller kann eine lange Historie vorweisen: Der damalige Ludwigsburger Stadtbaumeister Donato Giuseppe Frisoni (1683 – 1735) erbaute im Jahr 1728 das Palais in der Wilhelmstraße, den heutigen Ratskeller. Ende des 18. Jahrhunderts erwarb ein Prinz das Gebäude, und noch heute gibt es den Kronprinzensaal. Später wurde das Gebäude Sitz der Museumsgesellschaft.

Prächtige Kastanien spenden Schatten

Ab 1868 wurden die Obstbäume im Garten durch schattenspendende Kastanien ersetzt, aus dem Museumsgarten wurde so ein Biergarten. Auch wenn im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen vorgenommen wurden, so sind einige historische Gebäudeteile und Säulen noch erhalten und sorgen für ein einzigartiges Flair. Dazu gehört auch der offene Pavillon, der jetzt in den Sommermonaten bestuhlt ist. Der ehemalige Brunnen ist leider versiegt und zu einem üppig blühenden Blumenbeet geworden. Erhalten sind die prächtigen Kastanien, die an heißen Tagen Schatten spenden.

Insgesamt bietet der momentan locker bestuhlte Biergarten am Rathaushof circa 400 Gästen Platz. Eine Besonderheit ist der hölzerne, große Chieftable, der Gruppen vorbehalten ist.

Fünf Fakten

Das muss man probiert haben:

Das Ratskellerschnitzel; Vegetarier lassen sich die Kartoffelecken mit Wasabi-Dip oder Süßkartoffel-Curry schmecken.

Das kostet ein Bier:

Ein Glas 0,5 l Export-Bier kostet 4,30 Euro

Das kostet das Essen:

Die Rote im Brötchen gibt es für 3,90 Euro. Das Biergartensteak kostet 11.90 Euro.

Das Besondere:

Die Lage mitten in der Stadt, die schattenspendenden Kastanien und das historische Flair.

Die Öffnungszeiten:

Geöffnet ist der Biergarten täglich von 12 bis 22.30 Uhr. Es gibt durhgehend bis 21.30 Uhr warme Küche.

Bisher in der Serie Gartenwirtschaften erschienen: der Badgarten in der Oststadt und das Uferstüble am Neckar