Logo

Ludwigsburger Mutmach-Song

Akkordeonorchester bietet auf Youtube-Musikvideo etwas zum Reinhören

Diese Spieler des Akkordeonorchesters sind zu hören. Foto: privat
Diese Spieler des Akkordeonorchesters sind zu hören. Foto: privat

Ludwigsburg. Die Coronapandemie zwingt die Musikvereine – so auch die Akkordeonorchester der Harmonikagemeinschaft Ludwigsburg – seit Monaten, auf gemeinsame Orchesterproben zu verzichten. Für die Dirigentin des Ersten Akkordeonorchesters der HGL, Ute Matt, ist es jedoch wichtig, ihre Spieler auch in der Zwangspause zusammenzuhalten. So organisiert sie regelmäßig Onlineproben, um neue Musikstücke zu besprechen und mittels Stimmenproben, in getrennten virtuellen Räumen einzustudieren.

Kürzlich war ihr der „Wellerman-Song“, ein neuseeländisches, von Nathan Evans gesungenes Shanty, in verschiedenen sozialen Medien aufgefallen. Die sich immer wiederholende eingängige Melodie und der durchgängige Rhythmus machen gute Laune und haben Ohrwurmcharakter. Deshalb kam ihr der Gedanke, im Verein nachzufragen, ob sich nicht Spielerinnen und Spieler finden würden, die einen Teil des Songs musizieren, singen und als Video aufnehmen.

Um das Shanty auf dieses Projekt anzupassen, war eine Menge Vorarbeit nötig. Ute Matt schrieb die Noten auf und einen neuen Text dazu. Noten und Text wurden an die Spielerinnen und Spieler verteilt. Die Aufnahmen wurden von einem Spieler in vielen Stunden bearbeitet, klanglich verfeinert und zu einem Gesamtvideo zusammengeschnitten.

Mit diesem Video, dem „HGL-Mutmach-Song“, wollen die Musiker Spielern und Musikvereinen Mut machen, durchzuhalten und Wege zu suchen, gemeinsam zu musizieren.

Autor: