Logo

Mehr Teststellen bringen mehr freie Termine

Stadt organisiert weitere Möglichkeiten zum Testen – Trotzdem ist Geduld gefragt – Wir haben uns unter den Wartenden umgehört

Die Wartenden vor der Teststelle im Pavillon des RatskellersFoto: Ramona Theiss
Die Wartenden vor der Teststelle im Pavillon des RatskellersFoto: Ramona Theiss

Ludwigsburg. Nachdem die neue 2G-plus-Regel am vergangenen Wochenende beschlossen wurde, war der Bedarf nach Schnell- und PCR-Tests enorm. Schon davor standen die Menschen an der Teststelle im Ratskeller-Pavillon Schlange. Durch die neuen Beschlüsse hätte es dazu kommen können, dass die Situation noch angespannter wird.

Um das zu umgehen, hat die Stadt Ludwigsburg die Teststellen um drei neue Möglichkeiten in der Innenstadt erweitert. Eine neue Teststelle im Marstall läuft bereits, die beiden anderen an der Stadtkirche und auf dem Akademiehof werden noch diese Woche in Betrieb gehen.

In einer Mitteilung schreibt die Stadt, dass trotz der Umstellung am vergangenen Wochenende, keine Engpässe im Testangebot bekannt seien. Das bestätigt sich auch teilweise bei einem Blick auf die Onlineterminvergabe.

Schnelltesttermine sind in fast allen Stellen sogar noch tagesaktuell zu ergattern, was eine Onlinerecherche am Mittwoch belegt. Im Marstall gibt auch noch sehr kurzfristig Termine, genauso auch im Ratskeller.

PCR-Tests sind zwar etwas begehrter, aber vor allem im Klinikum ist dort noch täglich etwas frei. Der Pavillon am Ratskeller hat deutlich weniger Termine, hier muss man rund eine halbe Woche auf die nächste Gelegenheit warten.

Trotz Terminvergabe stehen viele Menschen am Ratskeller in der Kälte und bei Regen draußen und müssen warten. Einer der Getesteten hatte 15 Minuten Wartezeit. Er brauche den Test nur für sich selbst. Geimpft ist er bereits, die Tests geben ihm nur Sicherheit. Ein Problem sieht er für ältere Mitbürger ohne Smartphone, da die Termine nur online ausgemacht werden können. Eine telefonische oder analoge Anmeldung gibt es nicht.

Auch Regina Hildwein lässt sich im Pavillon testen. Sie braucht die Bestätigung wegen der 2G-plus-Regel, die für den Sport gilt. Für ihren Geschmack sollte man die Teststelle aber besser ausschildern. Viele seien verärgert gewesen, weil sie so lange warten mussten oder unklar war, wo man hingehen solle.

Ganz anders das Bild am Marstall. Hier testet die Mylius Apotheke ohne jegliche Wartezeiten. Susann Materac braucht ihren Test auch für den Sport und ist sehr zufrieden mit dem Ablauf. Keine drei Minuten braucht sie, bis sie wieder aus der Teststelle raus ist. „Es ist echt gut, dass es inzwischen so viele Möglichkeiten gibt“, erzählt sie. Hier in Ludwigsburg sei das Testangebot ausgeweitet, bei ihrer Verwandtschaft in der Nähe von Pforzheim müsse man deutlich länger auf einen Termin und einen Test warten.

Für die Stadt sei es das Ziel, dass Testwillige auf der Website unkompliziert einen Termin finden können, teilt sie in ihrer Stellungnahme mit. Aktuell sei mit dem Angebot in der Innenstadt der Bedarf gedeckt. Weitere Standorte in den Stadtteilen seien gerade in der Prüfphase.

Autor: