Logo

Ausstellung

Messe weckt Appetit auf Neues

Über 40 Anbieter zeigen im Ludwigsburger Forum aktuelle Trends – Spektrum reicht von Bauen, Renovieren bis zu Dekorieren

350_0900_17113_COWIAussteller1.jpg
Das Gros der Aussteller mit Verleger Gerhard Ulmer und OB Werner Spec (beide Mitte) kurz vor der Eröffnung der Messe.

Ludwigsburg. Die Tage werden kürzer, die eigenen vier Wände gewinnen an Bedeutung. Bei der Messe „Rund ums Haus“ haben sich Interessierte am Wochenende über neue Trends informiert, ob bei der Innenausstattung, beim Renovieren, beim Bauen oder beim großen Thema Energieeinsparung. Mehr als 40 Aussteller präsentierten sich und ihre Produkte im Forum am Schlosspark. Bei Expertenvorträgen wurden einzelne Aspekte vertieft.

„Die Messe soll Appetit auf Neues machen und den Verbrauchern die Möglichkeit bieten, sich zu informieren“, sagte Gerhard Ulmer, Verleger der Ludwigsburger Kreiszeitung, bei der Eröffnung am Samstagmorgen. Bereits zum sechsten Mal habe das Messeteam der Ludwigsburger Kreiszeitung mit Verlagsleiter Christian Maron an der Spitze diese Veranstaltung auf die Beine gestellt.

In der Umbenennung der Messe von „Energie, Umwelt und Handwerk“ in „Rund ums Haus“ spiegele sich auch die Neuausrichtung wider, so Ulmer. Das Thema sei nun größer und breiter angelegt und spreche mehr Menschen an, zeigte er sich überzeugt. Seit Anfang an als Premiumpartner dabei sind die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim.

„Im Bereich der IT-Lösungen gibt es atemberaubende Entwicklungen, die nicht nur die Automobilbranche, sondern alle Bereiche durchdringen“, stellte Oberbürgermeister Werner Spec bei seiner Begrüßungsrede fest. Es bedürfe leistungsfähiger Betriebe in der Stadt und der Region, um diese Entwicklung voranzutreiben. „Innovationen haben es schwer, weil es das Trägheitsmoment gibt“, so Spec. Weil Ludwigsburg als eine von 65 Städten in Deutschland aufgrund zu hoher Kohlendioxidwerte Fahrverbote drohen, sei es wichtig, durch neue Technologien die Luftqualität zu verbessern. Innovationsfreudig zeigen sich auch die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim: Sie entwickeln Lösungen, wie sich mit Smartphone oder Tablet die Haustechnik regeln lassen.

„Die Stadtwerke werden zum Rundumanbieter für Energie und Telekommunikation“, betonte Spec. Eines dieser innovativen Projekte ist das Solar-Heat-Grid, das Sonnenenergie ins Fernwärmenetz einspeisen wird. An dem großen Stand der SWLB konnten die Besucher sich anschauen, wie so ein Solarthermie-Modul funktioniert und sich von Sasa Janic über die Vorteile eines Fernwärmeanschlusses informieren lassen. Im Fokus stand hier aber auch der Ausbau des Glasfasernetzes und das neue Kundencenter an der Seestraße 18, das am 7. Oktober eröffnen wird.

Auch wenn es um Beleuchtung geht, spielt neue Technik eine starke Rolle: Sven Stippa vom gleichnamigen Unternehmen in Ludwigsburg präsentierte an seinem Stand nicht nur angesagte Leuchten mit LED-Technik. Per App lassen sich zum Beispiel Lampen dimmen und Beleuchtungsszenarien schaffen, so der Experte. „Der Trend geht von der Decken- zur Wandlampe“, erläuterte er. Wellnessleuchten im Bad simulieren Sonnenaufgang und -untergang.

Für viele Menschen gehört auch behagliche Wärme zu einem gemütlichen Zuhause dazu:. Am Stand von Novaline wurden schicke Kaminöfen präsentiert. Hüte für Kamine produziert dagegen die Firma Basten mit Sitz in Bad Wildbach. Die Metallabdeckungen schützen vor Witterung, halten aber auch Vögel ab, die in den Kaminen ihre Nester bauen, wie Rene Beck erläuterte.

Das Thema Nachhaltigkeit ist längst auch in den Wohnhäusern angekommen, etwa mit der Energiegewinnung durch Solar- oder Photovoltaikanlagen. Auf die Schaffung schöner Szenarien und die Erfüllung von Wohnträumen ist Innenarchitektin Yvonne Krehl spezialisiert. Sie präsentierte Fotos von Objekten, die sie in den vergangenen Jahren realisiert hat. „Wir haben alles, was Sie zum Bauen benötigen“, sagte Klaus Kirchner vom Knorpp Bauzentrum mit Sitz in Steinheim. Das fängt bei der Isolierung an, reicht über den Außenputz und die Fliesen für den Wohnbereich bis zu den Platten für die Außengestaltung und Mauern für die Gartengestaltung.