Logo

Traditionsfest

Pferdemarkt: Die Dackel sind los

Der Ludwigsburger Pferdemarkt ist auf den Hund gekommen. Nach dem großen Jubiläum zum 250. Geburtstag im vergangenen Jahr wollten die Macher das Traditionsfest weiter-entwickeln. Deshalb wird es in diesem Jahr erstmals ein Dackelrennen geben.

60 Dackel haben sich bereits zum ersten Dackelrennen in Ludwigsburg angemeldet. Foto: Tourismus & Events/Jens Gnamm
60 Dackel haben sich bereits zum ersten Dackelrennen in Ludwigsburg angemeldet. Foto: Tourismus & Events/Jens Gnamm

Nun könnte man meinen, ein Dackel habe mit dem Ludwigsburger Pferdemarkt nichts zu tun. Ein Dackel gehöre nach München, wo man „Waldi“ sogar zum Maskottchen der Olympiade 1972 gemacht hat. Aber: „Pferd und Hund passen sehr gut zusammen“, sagt Melanie Mitna vom städtischen Eigenbetrieb Tourismus & Events. Die höfische Jagdgesellschaft mit ihrer Hundemeute sei im vergangenen Jahr auf großes Interesse beim Publikum gestoßen. „Und Dackel sind ja auch Jagdhunde.“

Nun wird sich also die Bärenwiese Ost, wo auch die Pferdeprämierungen stattfinden, am Samstag, 1. Juni, zeitweise in eine Dackel-Arena verwandeln. „Wir haben schon 60 gemeldete Dackel“, so Mitna. Damit sei die Erwartung der Veranstalter bereits übertroffen worden.

Nichtsdestotrotz stehen die Pferde im Mittelpunkt. Ganz offenbar wirkt das Jubiläums-Ereignis nach, und die Bemühungen der Veranstalter zahlen sich aus, denn erstmals seit langem steigt die Zahl der für die Prämierung gemeldeten Pferde. „Wir haben jetzt 200 Pferde, das sind 60 mehr als im Jahr zuvor.“

Höhepunkt ist nach wie vor der große Umzug am Sonntag, 2. Juni, ab 14 Uhr. Die Strecke führt wie im vergangenen Jahr vom Schorndorfer Torhaus über die Wilhelmstraße und die Arsenalstraße zum Schillerplatz. Moderatorenplätze wird es am Rathaus sowie am Schillerplatz geben. Mit 70 Beiträgen wird der Umzug etwas kleiner als im Jubiläumsjahr, „das Kunstzentrum Karlskaserne wird erneut einen tollen Schlusspunkt setzen“, so Mitna.

Rund um die Bärenwiese wird es wie jedes Jahr ein spannendes Rahmenprogramm geben. Pferde und Reiter zeigen klassische Dressur, Barockreiten und Reiten im Damensattel. Imposante Shire Horses zeigen eine Quadrille der Streitrösser und Jagdhunde eine inszenierte Schleppjagd. Beim Shetty-Turnier sind die Ponys gefragt. Natürlich haben Kinder hier auch die Gelegenheit, beim Ponyreiten selbst in den Sattel zu steigen.

Beim Krämermarkt in der Königsallee können Besucher bummeln und stöbern. Echte Handwerkskunst wird beim Kunsthandwerkermarkt lebendig. „Wir haben unter anderem eine Seilerin und einen Hufschmied, die ihr Handwerk vorführen.“ Und natürlich gibt es den Vergnügungspark auf der Bärenwiese. Auf dem Rathaushof finden parallel die Brautage statt.

Info: Der Pferdemarkt findet vom 31. Mai bis 3. Juni statt. Das Programm findet man im Internet unter www.ludwigsburg.de/pferdemarkt.

Autor: