Logo

Semesterprogramm

Schiller-Volkshochschule wirbt fürs vereinte Europa

Vor fünf Jahren erhält die Europäische Union den Friedensnobelpreis. Jetzt steckt sie in der größten Krise ihrer Geschichte. Die Schiller-Volkshochschule des Landkreises macht daher Europa zum Schwerpunktthema ihres neuen Semesterprogramms.

350_0900_17988_COKRFreisteller_Europaflagge.jpg

Kreis Ludwigsburg. Das neue Programmheft für das Frühjahrssemester ziert das Europagebäude Space Egg, das seit 2017 neuer Sitz des Europäischen Rates in Brüssel ist. Es liegt in Rathäusern, Buchhandlungen und vielen Banken aus. Der Start des neuen Semesters mit über 1700 Kursen, Vorträgen und Exkursionen ist am 19. Februar.

Mehr als vierzig Veranstaltungen sind mit dem Zeichen „VHS für Europa“ versehen. Höhepunkte sind eine Fahrt nach Brüssel sowie das Marbacher Forum Zeitgeschehen, das dieses Mal unter dem Motto „Europa – wohin?“ steht und sich mit einer Auftaktveranstaltung und einer Lesung mit der Zukunft der Europäischen Union befasst. „Die Volkshochschule ist die Schule für Europa“, meinte Landrat Dr. Rainer Haas bei der Vorstellung des Programms.

Im Bereich der Allgemeinbildung befasst sich die Schiller-VHS intensiv mit der Schöffenwahl. Darüber hinaus wurden vier neue Tagesfahrten nach Heidelberg, Mainz, Sigmaringen und Augsburg ins Programm aufgenommen. Der Semesterauftakt findet in Ditzingen unter Leitung des ehemaligen Generalstaatsanwalts Klaus Pflieger statt, der über den „Deutschen Herbst“ referiert. Dschihadistische Jugendkulturen stehen im Mittelpunkt eines Vortrags in Kirchheim am Neckar. In den mittlerweile 30 Bildungswerkstätten im Landkreis können die Teilnehmenden tiefergehende Einblicke in verschiedene Themen der Allgemeinbildung bekommen.

Über 300 Veranstaltungen des neuen Programms befassen sich mit Kreativität, Kultur und Kunst. Die im vergangenen Semester begonnene Kooperation mit der Musikschule in Bietigheim-Bissingen, die Einzelunterricht für Erwachsene ermöglicht, ist gelungen. Ab diesem Semester wird das Spektrum von elf auf 13 Instrumente erweitert. Neu im Angebot: Oboe und Schlagzeug. Der interkulturelle Kurs „Kunst verbindet“, der als Schnupperkurs und fortlaufender Kurs konzipiert ist und erstmals im letzten Semester in Kornwestheim stattgefunden hat, wird nun in Kirchheim wiederholt und bietet Asylsuchenden und Einheimischen die Möglichkeit, gemeinsam in verschiedenen Mal- und Zeichentechniken kreativ zu sein.

Eine ganze Reihe neuer Führungen gibt es im und außerhalb des Landkreises. Unter der Rubrik „VHS unterwegs“ werden über 100 Führungen und Fahrten, Theaterbesuche und Betriebsbesichtigungen angeboten. Inklusion ist dabei ein wichtiges Anliegen – einige Führungen so konzipiert, dass Personen im Rollstuhl daran teilnehmen können.

Im Bereich Gymnastik und Bewegung kooperiert die VHS erstmals mit zwei Tennisvereinen. In den beiden Tennis-Schnupperkursen, die in Kornwestheim und Pleidelsheim stattfinden werden, können Interessierte den weißen Sport unverbindlich und ohne Vereinsanbindung ausprobieren. Neu im Angebot ist zudem ein „Stand Up Paddling“-Kurs am Badesee in Kirchentellinsfurt, bei dem man auf einem Surfboard steht und mit einem langen Paddel stehend vorwärts fährt. Bei einem Infoabend und einem Praxistag „Fitness Tracker und Co. – Unterstützung für Ihre Gesundheit“ kann der Nutzen elektronischer Trainingspartner direkt erfahren werden. Neu im Programm sind auch der Sommerferienkurs „Volltreffer – Bogenschießen für Kinder von 6 bis 10 Jahren“ in Oberriexingen, ein Kurs „Gymnastik für Frauen nach Krebs“ in Bietigheim-Bissingen und das Angebot „Pilates trifft Yoga – Yogilates“ in Hemmingen.

Insgesamt 140 Angebote gibt es im Bereich Entspannung und Achtsamkeit, von Meditation über Progressive Muskelentspannung bis hin zu fernöstlichen Entspannungstechniken wie Yoga oder Qi Gong. Im Fachbereich Essen und Trinken können die Teilnehmenden sich auf kulinarische Reisen durch Frankreich, Italien, Spanien, Indien oder Persien begeben. Aber auch die schwäbische Küche kommt nicht zu kurz. Da sich vegetarische, vegane, gluten- und laktosefreie Ernährungsweisen zunehmender Beliebtheit erfreuen, werden auch verschiedene Koch- und Backkurse dazu angeboten.

Gut vertreten ist das Sprachenangebot. Im neuen Programm finden sich Anfängerkurse in Arabisch, Chinesisch, Englisch, Business Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Russisch, Slowakisch sowie Türkisch. Der Kompakt-Kurs „Nothing for ungood“ befasst sich mit typischen Fehlern, die Deutsche im Englischen machen. Bewährt haben sich die originalsprachigen Filmangebote. Das EDV-Programm umfasst mehr als 200 Kurse. Das Angebot reicht vom Einstieg in die PC-Welt über „Office Live“-Webinare mit Skype bis zur SAP-Woche. Allein 35 Kurse befassen sich mit Smartphones, Tablets und deren Handhabung.

Der Bereich Grundbildung & Alphabetisierung hat Angebote für deutsche Muttersprachler und Menschen mit guten Deutschkenntnissen im Programm. Sie richten sich an Menschen, die in der Beratung oder im Sozialbereich tätig sind und sich näher mit dem Thema beschäftigen möchten, sowie an alle, die sich mit Lesen und Schreiben oder Fremdwörtern schwer tun. Der Journalist Uwe Roth bietet einen Workshop zum Thema „Einfache Sprache“ an. (red)

Info: Weitergehende Informationen zu allen Veranstaltungen ab 5. Januar unter Telefon (0 71 41) 1 44 26 66. Anmeldungen sind telefonisch, per Fax (0 71 41) 5 97 11, über das Internet www.schiller-vhs.de, per E-Mail unter info@schiller-vhs.de oder schriftlich mit einer Anmeldekarte möglich.