Logo

Wegen der kalten Temperaturen
Sternkreuzung: Umbau zum Kreisverkehr wird zum dritten Mal verschoben

So sah die Verkehrsführung im Dezember aus. Jetzt warten alle auf den Kreisverkehr. Doch der verzögert sich erneut. Archivfoto: Holm Wolschendorf
So sah die Verkehrsführung im Dezember aus. Jetzt warten alle auf den Kreisverkehr. Doch der verzögert sich erneut. Archivfoto: Holm Wolschendorf
Es ist wie verhext: Alle warten auf den Kreisverkehr auf der Sternkreuzung. Doch das Wetter macht immer wieder einen Strich durch die Rechnung.

Ludwigsburg. Eigentlich könnte hier die gleiche Meldung stehen wie vor einer Woche: Der Umbau der Sternkreuzung zum Kreisverkehr verzögert sich schon wieder. Eigentlich war die Einrichtung des Kreisels in der Nacht vom 23. auf den 24. Januar geplant. Doch die kalten Temperaturen machen der Stadt wieder einmal einen Strich durch die Rechnung.

Ursprünglich war geplant, dass der Kreisverkehr noch vor Weihnachten eingerichtet wird. Damit hätte auch der Baustellenverkehr Vergangenheit sein sollen. Denn der tägliche Stau dort gefällt niemanden. Vor Weihnachten war es zu nass und zu kalt, dann kam die Weihnachtspause. Die Einrichtung des Kreisverkehrs war auf die Nacht zwischen dem 16. und 17. Januar verlegt worden. Auch für diese Nacht waren dann zu kalte Temperaturen angesagt.

Neuer Termin steht noch nicht fest

Nun wird zum dritten Mal verschoben. „Es ist wieder zu kalt und zu nass angesagt“, sagte eine Sprecherin der Stadt auf Anfrage unserer Zeitung. Bei einer solchen Witterung könne die Markierung nicht so aufgetragen werden, dass sie auch halte, heißt es.

Ein neuer Termin nennt die Stadt vorerst nicht. „Die Verantwortlichen wollen sich am Montag zusammensetzen und beraten“, so die Sprecherin.