Logo

Miss und Mister-Wahl

Tolle Show mit strahlenden Siegern

Geballte Schönheit auf einem Fleck: 18 junge Frauen und Männer traten am Donnerstag bei der Wahl zu Miss und Mister Ludwigsburg by extra an. Nach einem glamourösen Abend im Scala standen endlich die strahlenden Sieger fest: Jacqueline und Halit.

Die Sieger dürfen sich über einen Modelvertrag freuen (von links): Halit Balci mit Jury-Mitglied Adriano Moro, Jacqueline Scholtes, Joya Schneefuss und Celine König. Fotos: Oliver Bürkle
Die Sieger dürfen sich über einen Modelvertrag freuen (von links): Halit Balci mit Sponsor Francesco Moro, Jacqueline Scholtes, Joya Schneefuss und Celine König. Foto: Oliver Bürkle
350_0900_24226_22_11_19Buerkle_119.jpg

Ludwigsburg. Bereits zum vierten Mal suchte das Wochenendjournal „extra“ nach der schönsten Frau und dem schönsten Mann im Landkreis Ludwigsburg. Zehn wunderschöne Frauen und acht gut aussehende Herren trauten sich vergangenen Donnerstag im Scala auf den Laufsteg. Der Saal war brechend voll, alle Stühle des traditionsreichen Veranstaltungsortes waren besetzt. Angefeuert von Familienmitgliedern und Freunden gaben die 18 Kandidaten alles bei der fulminanten Show, um das Publikum und die sechsköpfige Jury zu überzeugen.

Bereits beim Onlinevoting im Vorfeld wurden insgesamt 17 000 Stimmen verteilt, die zur Hälfte in die Endwertung einflossen. Zur anderen Hälfte zählte das Urteil der Jury, in der dieses Jahr Jörg Kübler (Nju: Faces), Adriano Moro (La Signora Moro), Stefanie Kisa (Black Fox), Valerie Dziwok (Miss Ludwigsburg 2017), Heike Müller (Les Sens de Marrakech) und Ralf Klamann (Modefotograf) saßen.

Und worauf achteten die Jury-Mitglieder besonders? Für Valerie Dziwok, die vor zwei Jahren selbst bei dem Schönheitswettbewerb auf dem Catwalk lief und die Aufregung nur zu gut kennt, stand fest: „Ich habe besonders darauf geachtet, ob die Kandidaten eine natürliche und authentische Ausstrahlung haben und generell spielt auch die Sympathie eine große Rolle.“

Im ersten Durchgang präsentierten sich die Kandidaten nach einer atemberaubenden Showeröffnung in modischer Streetware von Black Fox. Im zweiten Durchgang durften sie ihre Lieblingsstücke präsentieren und beim letzten Lauf sponserte das Modehaus Oberpaur die Kleidung. Eileen Thyssen und ihr Team von Hairdesign waren für das Styling und Makeup verantwortlich und leisteten hinter den Kulissen ganze Arbeit, ebenso Alexandra Emmerich von der Agentur Nju Faces, die mit den Teilnehmern die Choreografie einstudierte.

Und dann stieg die Spannung ins Unermessliche, als Moderatorin Caroline Heinrich die Umschläge mit den Siegernamen entgegen nahm. Kurz darauf fielen sie sich auch schon jubelnd in die Arme: Die Miss Ludwigsburg 2019, Jacqueline Scholtes, und der Mister Ludwigsburg 2019, Halit Balci. Über den zweiten Platz durften sich Joya Schneefuss und Dennis Heinz freuen. Auf den dritten Platz schafften es Celine König und Valerio Marotta.

Die 22-jährige Jacqueline, stolze 1,83 Meter groß, konnte ihr Glück kaum fassen. Sie freute sich nicht nur über den Titel, sondern auch über den Modelvertrag bei der Agentur Nju Faces – schließlich gehört das Modeln zu ihren größten Hobbys. Einen solchen Modelvertrag erhalten übrigens alle Kandidaten der Plätze eins bis drei. Auch für den neuen Mister Ludwigsburg, den ebenfalls 22-jährigen Medientechniker Halit, ist die Überraschung groß.

Warum er Mister Ludwigsburg werden wollte? „Ich sehe aus wie Harry Potter.“ Nicht nur sein Aussehen, auch sein Humor und sein selbstbewusstes Auftreten überzeugten Publikum und Jury ganz offensichtlich. Auch wenn es am Ende nur ein Siegerpaar geben konnte, alle Teilnehmer waren an diesem Abend Gewinner, denn sie haben eine großartige Show abgeliefert. Und das wurde auf der After-Show-Party im Scala mit DJ Jay South auch ausgiebig gefeiert.

Autor: