Logo

NEB-FUSSBALLTURNIER

Sportlicher Kampf um die Pokale

Morgen Abend wird endlich angepfiffen: Das 43. NEB-Fußballturnier startet am Mittwoch, 30. Juli. Zehn Mannschaften aus dem Verbreitungsgebiet unserer Zeitung gehen an den Start. Gastgeber ist zum dritten Mal der SV Freudental.

350_0900_5203_.jpg
Im Blickpunkt: die Pokale für die besten Mannschaften. Wer holt in diesem Jahr den Wanderpokal? Archivfoto: Benjamin Stollenberg

Freudental. Es ist eine erste Standortbestimmung: Wie präsentieren sich die Mannschaften vor dem offiziellen Saisonstart? Welche Spieler verstärken das Team, welche haben den Verein gewechselt? Und: Wo sitzen neue Trainer auf der Bank? Zehn Vereine schicken ihre Teams zum fünftägigen Fußballturnier des Neckar- und Enzboten auf die Freudentaler Sportanlage Birkenwald. Die Gastgeber haben das Turnier bisher dreimal gewonnen.

Wer den Einzug ins Halbfinale schafft, entscheidet sich in der Gruppenphase. In der ersten Gruppe treten an: FV Löchgau, Gastgeber SV Freudental, VfL Gemmrigheim, FV Kirchheim und Vorjahressieger Spvgg Besigheim. Die zweite Gruppe bilden TSV Bönnigheim, TASV Hessigheim, SKV Erligheim, TSV Ottmarsheim und SV Walheim. Im „normalen“ Liga-Spielbetrieb kicken die Teams in der Bezirksliga bis Kreisliga C. Welche beiden Mannschaften es ins Endspiel schaffen, steht am Sonntagmittag, 3. August, fest: Das erste Halbfinale wird um 11 Uhr angepfiffen, das zweite um 12 Uhr. Der Turniersieger wird dann um 17 Uhr ermittelt.

Zuvor zeigt der Nachwuchs sein Können: Acht Mannschaften treten beim F-Jugend-Turnier an, das um 13.15 Uhr beginnt. Auch hier wird in zwei Gruppen gespielt: SG Walheim/ Erligheim, TASV Hessigheim, SV Freudental und der TSV Ottmarsheim treten in Gruppe A an. In Gruppe B messen sich TSV Bönnigheim, FV Löchgau, FV Kirchheim und VfL Gemmrigheim. Und auch hier gibt es für die Kicker Pokale zu gewinnen – auch wenn es in erster Linie natürlich um den Spaß am Fußball gehen soll.

Im Großen und Ganzen startklar ist der Gastgeber. „Die Vorbereitungen sind so weit abgeschlossen“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Uli Lang. Seit Freitagabend finden auf der Sportanlage Birkenwald bereits diverse Turniere und Freundschaftsspiele statt, bevor dann am Mittwoch das NEB-Fußballturnier beginnt. Mehr als 100 Helfer aus dem gesamten Verein packen mit an, damit während des Turniers alles reibungslos abläuft. „Alle helfen mit, Junge, Ältere, Aktive – jeder ist im Einsatz“, freut sich Uli Lang über das Engagement der Mitglieder.

Doch auch sie haben keinen Einfluss darauf, ob es trocken bleibt. „Wir hoffen, dass das Wetter mitmacht“, sagt Lang. Würde es jetzt mehrere Tage durchregnen, wäre das nicht so günstig, da die Spiele eigentlich auf dem Rasenplatz stattfinden sollen und nicht auf dem Kunstrasen. Aber „unser Platz ist so gut in Schuss, dass er es verkraften kann“. Optimales Fußballwetter wäre für Lang um die 25, 26 Grad.