19. September 2018

Aktivisten fordern sofortigen Einsatz-Abbruch

Kerpen (dpa) - Nach dem tödlichen Sturz eines Journalisten im Hambacher Forst verlangt das Aktionsbündnis «Hambi bleibt» einen sofortigen Stopp der Räumung. Zu dem tödlichen Sturz durch eine Hängebrücke war es nach Darstellung der Aktivisten vermutlich gekommen, weil der Journalist einen SEK-Einsatz in der Nähe beobachten wollte. Ein Polizeisprecher hatte zuvor betont, zum Zeitpunkt des Unglücks «fanden keine polizeilichen Maßnahmen in der Nähe der Unglücksstelle und am genannten Baumhaus statt».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige