16. Oktober 2018

CSU analysiert Wahlpleite und stellt Weichen für Koalition

München (dpa) - Die Aufarbeitung der schicksalsträchtigen Landtagswahl in Bayern geht weiter: Nach der herben Abstimmungspleite der CSU kommt am Vormittag erstmals deren deutlich geschrumpfte Landtagsfraktion zusammen. Für Ministerpräsident Markus Söder ist die erste Fraktionssitzung auch Gradmesser. Die Meinung der Abgeordneten zu den Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen hat besondere Bedeutung. In Berlin will sich CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer über Auswirkungen der Wahl auf die Bundespolitik äußern. Ein CSU-Kreisverband hat offen seine Ablösung als Parteichef gefordert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige