23. April 2018

Nicaraguas Opposition fordert nach Protesten freie Neuwahlen

Managua (dpa) - Nach tagelangen gewalttätigen Protesten gegen die Regierung von Präsident Daniel Ortega fordert die Opposition in Nicaragua Neuwahlen. Die Krise sei nur durch freie und demokratische Wahlen zu lösen, sagte Víctor Hugo Tinoco von der Oppositionspartei MRS der dpa. «Die Proteste spiegeln den tiefen Konflikt zwischen dem Volk und der Diktatur wider», sagte der frühere Vizeaußenminister. Vor der letzten Präsidentenwahl 2016 hatte Ortega die Opposition in dem mittelamerikanischen Land weitgehend ausgeschaltet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige