17. Juli 2018

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Washington (dpa) - Nach heftiger Kritik wegen seiner Haltung beim Gipfel mit Kremlchef Wladimir Putin hat US-Präsident Donald Trump eingeräumt, dass Russland sich in die US-Wahl 2016 eingemischt hat. Er akzeptiere entsprechende US-Geheimdienstinformationen, sagte Trump in Washington. Trump hatte beim Gipfel mit Putin in Helsinki gesagt, er sehe «keinen Grund», warum Russland sich in die US-Wahlen eingemischt haben sollte. Zugleich hatte er Putins Dementi dazu als «extrem stark und kraftvoll» bezeichnet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige