Logo

Katis Trends

Signale setzen mit der Trendfarbe Rot

Das trübe Wetter verlangt nach Farben! Zum Glück ist diese Modesaison alles andere als trist und grau. Jetzt wird so richtig in den Farbtopf gegriffen, und zwar in den roten. Die Signalfarbe in allen Nuancen, die für Feuer, Leidenschaft und Energie steht, setzt ein Zeichen von femininer Stärke. Wir verraten, wie der Rot-Look funktioniert und welcher Ton zu wem passt.

whitestuff_831793
Foto: Foto:White Stuff
littlewoods_817834
Foto: Foto: Littlewoods
hush_823012
Foto: Foto: Hush
missselfridge_846997
Foto: Foto: Miss Selfridge
sosandar_862359
Foto: Foto: Sosandar
east_840041
Foto: Foto: East
oasis-stores_847979
Foto: Foto: Oasis
east_840002
Foto: Foto: East
cottonedits_855476
Foto: Foto: Cotton Edits
whitestuff_831806
Foto: Foto: White Stuff
missselfridge_849980
Foto: Foto: Miss Selfridge
primarkuk_838217
Foto: Foto: Primark UK
missselfridge_849972
Foto: Foto: Miss Selfridge
mandco_847183
Foto: Foto: M&Co
missselfridge_846994
Foto: Foto: Miss Selfridge
jdwilliams_832912
Foto: Foto: JD Williams
fsqvss01.09f-sigal-style---ring
Foto: Foto:SIGNAL Style
fsqvss01.10f-sigal-style---anhaenger
Foto: Foto:SIGNAL Style
bon-prix_863981
Foto: Foto: Bon Prix
hobbs_863765
Foto: Foto: Hobbs

Welcher Rotton passt zu mir?
Vor allem bei der Wahl des Oberteils sollte man darauf achten, welcher Rotton gut zu Teint und Haarfarbe passt. Feuerrot passt tendenziell besser zu Menschen mit hellem Haar und/oder heller Haut mit gelblichem Unterton. Bei Dunkelhaarigen kann dieser Ton schnell billig wirken, sie sollten eher zu blaustichigem und dunklem Rot greifen. Aber auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel. Wer sich unsicher ist, testet in Ruhe und lässt sich von der besten Freundin helfen. Unser Tipp: Wer es ganz genau wissen möchte, geht zur Farbberatung.

 

Wie man Rottöne untereinander kombiniert
Kaum eine Farbe hat so viele Facetten: Tomate, Paprika, Chili, Granatapfel, Rost, Karmin, Feuer und viele mehr. Und das Beste daran: Sie dürfen alle miteinander kombiniert werden. Grundsätzlich passen fast alle Rottöne zueinander. In Zeiten von Colour-Blocking darf das dann auf den ersten Blick auch ganz schön knallen. Edel wirken leuchtendes und dunkles Rot in Kombination. Aber auch Pink und Rot vertragen sich außerordentlich gut miteinander. Was die Materialien betrifft, kann wild untereinander gemixt werden – unterschiedliche Texturen sorgen für noch mehr Spannung.

 

Kleine Statements in Rot
Rot ist aufdringlich. Wird einem zu viel, will man aber trotzdem nicht komplett verzichten, sollte man mit einem Teil beginnen. Mit gedecktem Rot kann man einfach vorfühlen. Einfach zu kombinieren ist es mit Jeans – egal ob Rock oder Hose, blauer Denim passt hervorragend zu allen Rot-Nuancen. Aber auch rote Accessoires eignen sich super zum vorsichtigen Herantasten. Selbstbewusstes Grenadine und tiefes Tawny Port hat das amerikanische Farbinstitut Pantone zu seinen Rottönen für diese Saison gekürt.

 

Rote Lippen und Nägel
Signalwirkung können auch rote Lippen oder Nägel haben. Es ist wichtig darauf zu achten, dass die Farbe mit dem Ton des Outfits abgestimmt ist. Sogar ein Lidstrich sieht in Rot toll aus. Das Augen-Make-up mit Rottönen passt besonders gut zur kalten Jahreszeit.

 

Die Wirkung von Rot
Laut einer Studie des European Journal of Social Psychology finden sich Menschen, die sich rot kleiden, attraktiver. In einem Test wurde Probanden erst ein blaues und dann ein rotes Shirt angezogen. Ein großer Teil fand sich selbst in Rot attraktiver als in Blau. Und doppelt so viele Männer wollten, laut einer Untersuchung, lieber mit ein und derselben Frau ausgehen, wenn sie Rot trägt.