Zeitung in der Schule
WAben
Ludwigsburg | 31. Juli 2015

Ein Versuch der Zisch-Reporter

Im Unterricht hat uns unser Lehrer Bienenwaben gezeigt. Auffallend waren die schönen aneinandergereihten Sechsecke. Unser Lehrer fragte uns, warum die Bienen ihre Waben wohl so bauen. Um dies herauszufinden, machten wir folgenden Versuch. Wir legten ein Springseil zunächst als Dreieck, dann Viereck, Fünfeck, Sechseck und schließlich als Kreis aus. Jedes Mal füllten wir die Form mit Tennisbällen aus. Am meisten Bälle passten in einen Kreis. Die wenigsten in das Dreieck. Warum bauen die Bienen dann nicht in Kreisform? Ganz einfach: Legt man Kreise aneinander, entstehen Lücken. Dies ist aber verschenkter Platz. Nur Sechsecke kann man lückenlos aneinanderlegen.

Damit eine Wabe besonders stabil ist, bauen die Bienen die Zellen auf der anderen Seite versetzt. Dies kann man sehr gut sehen, wenn man eine Wabe ins Licht hält. Genialer geht es eigentlich nicht mehr.

Evgenii, Jake, Ismail,

Abdurrahman

Weitere Artikel aus diesem Ressort