Champions League
Ludwigsburg | 30. Juni 2017

32 Mannschaften in der Quali – 24 Teams direkt qualifiziert

32 Vereine bestreiten die insgesamt drei Qualifikationsrunden. 16 Teams müssen in die erste Qualifikationsrunde, die am 19. und 21. September ausgespielt wird. Mögliche Gegner der Ludwigsburger sind:

Avtodor Saratov (Russland), Benfica Lissabon (Portugal), Bosna Royal Sarajevo (Bosnien-Herzegowina), Dinamo Tbilisi (Georgien), Divina Seguros Joventut (Spanien), Donar Groningen (Niederlande), Kalev Kramo (Estland), Kapfenberg Bulls (Österreich), Karposh Sokoli (MKD), Keravnos (Cypern), BC Luleå (Schweden), Sigal Pristina (Kosovo), Telenet Giants Antwerpen (Belgien), Tsmoki Minsk (Weißrussland), Vytautas (Litauen).

24 für die Hauptrunde gesetzte Teams: Oostende (Belgien), CEZ Nymburk (Tschechien), Iberostar Tenerife (Titelverteidiger), Spanien, UCAM Murcia (Spanien), AS Monaco (Frankreich), Elan Chalon (Frankreich), SIG Strasbourg (Frankreich), EWEBaskets Oldenburg (Deutschland), medi Bayreuth (Deutschland), AEK Athen (Griechenland), Aris Saloniki (Griechenland), PAOK Athen (Griechenland), Hapoel Holon (Israel), Dinamo Sassari (Italien), Sidigas Avellino (Italien), Umana Reyer Venezia (Italien), Ventspils (Lettland), Neptunas Klaipeda (Litauen), Stelmet Zielona Gora (Polen), Enisey Krasnoquarsk (Russland), Olimpija Ljubljana (Slowenien), Banvit Bandirma (Türkei), Besiktas Sompo Japan Istanbul (Türkei), Gazientep Basketbol (Türkei). (red)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige